Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Star Wars Tie Fighter 1:48 Optionen
Aktvetos
#1 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 09:26:40

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Finale Bilder des fertigen Modells: http://forum.model-space...amp;m=321784#post321784

Zuerst einmal der Bausatz und die Beschreibung fotografiert.
Der Bausatz wirkt auf den ersten Blick sehr sehr fein Detailliert. Es gibt zwar nicht viele Teile zu verbauen, aber das war mir klar.
Auch der Maßstab scheint erstmal im ungebauten Zustand richtig zu sein.
Die beigelegten Figuren erstaunen mich erstmal. hätte nicht so feine Details erwartet. Und als plus zum Piloten noch dazu ein Imperialer Offizier, nettes Beiwerk. Besonders wenn man bedenkt das es so gut wie keine Star Wars Figuren im Modellbau Bereich gibt, abseits von Tabletop natürlich.

Geplant ist natürlich der Bau und eine etwas abweichende Lackierung. Wie meistens hat sich in meinem Kopf eine fiktive Geschichte zu einem fiktiven Universum gebildet :) .
Es soll einen Elite Piloten darstellen der entgegen der üblichen Praxis des Imperiums alles gleich zu halten, seinen Jäger kennzeichnen durfte. Entfernt angelehnt an den Roten Baron ;) aber nur angelehnt, es wird kein roter Tie Jäger, keine Angst...
Dieses Privileg hatten nur die besten Piloten.

Bausatz und die Beschreibung:



















Aktvetos
#2 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 09:27:23

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Erste Schritte:



Aktvetos
#3 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 09:28:24

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Das Cockpit fertig bemalt, auch gealtert. Auch wenn man es nie sehen wird, sobald alles zusammen geklebt ist.
Zuerst wurde alles schwarz grundiert, der Cockpit Boden mit Aluminium Silber trocken gebürstet. Dann ein schwarzes Ölwash drüber. Die Effekte kommen auf den Bilder leider nicht gut rüber.
Decals auf dem Innenraum angebracht... Hatte überlegt ob ich das irgendwie schaffen zu brushen, weil Decals nicht unbedingt mein Favorit sind. Aber auf dem gebogenen Innenraum so viele derartig kleine Details zu maskieren hätte mir wohl den letzten Nerv gekostet und mich in den Suizid getrieben, also wurden es doch die Decals.
Dann wurde der Innenraum mit Hellgrau gebrusht und mit chipping und dezenten Ölwash behandelt.
Und nun die Ergebnisse.






Aktvetos
#4 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 09:29:40

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Die Kugel zusammen gesetzt und die Luke und Frontscheibe fertig gemacht, diese wird aber erst nach dem Lackieren eingesetzt. So erspar ich mir das maskieren und habe es einfach davor gebrusht.
Das ist der bisherige Stand.
Die Passgenauigkeit ist ein Traum, als kleine Zusatzinfo ;)




Aktvetos
#5 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 09:31:17

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
"Möge das chipping mit dir sein".
Ja der Start der mühseligen Arbeit beginnt, kleiner Zwischenstand.








Aktvetos
#6 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 09:35:58

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen :D







vorher:

nachher, langsam wird es plastischer:
Aktvetos
#7 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 11:31:46

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Wiedermal ein kleiner Zwischenschritt, ist noch immer beim chipping.
Aber immerhin erkennt man langsam die Richtung.









Aktvetos
#8 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 13:59:17

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Hier nun der vorläufig fertige Corpus.
Was wurde gemacht?
Chipping fertig.
Mit schwarzen Ölwash vorsichtig gewasht. Das aber nicht großflächig sondern punktuell, etwas mehr in tiefen Kanten und nur Pinwash bei kleinen Sachen wie den Fugen. Das kurz antrocknen lassen, dann mit Taschentuch das grobe überschüssige vom Wash wieder entfernt und anschließend noch mit einem Schwam drüber gearbeitet.
Wieder ein wenig trocknen lassen.
Dann mit weis Trockengebürstet, aber wirklich nur mit minimalster Farbe am Pinsel. Das dafür solange bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Zumindest erstmal.
So schaut es nun aus:








tengel
#9 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 22:57:41

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 posts
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 23.03.2014
Beiträge: 721
Punkte: 2.190
Wohnort: Gera, Germany
Hach, der gute "alte" Finemolds-Bausatz. Finemolds war der erste Hersteller, der die Star-Wars-Lizenz in ordentliche Bausätze umgesetzt hat. Der X-Wing kam 2010 auf den Markt:
https://www.1999.co.jp/eng/image/10127527
Und war für die Zeit sehr gut gemacht. Revell bekommt die Spritzrahmen direkt von Finemolds und packt sie dann nur noch in die unpraktischen Kartons.

With best Regards
Torsten

Aktvetos
#10 Geschrieben : Freitag, 17. Januar 2020 23:24:46

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Ja, echt schade das Revell hier zu kaufen muss um vernünftige Modelle in guter Qualität zu haben.
Allein wenn man sich das Revell 1:53 AT-AT ansieht.. Zu klein für 1:53 und von den Details... nja.. kein Vergleich zum Bandai. Aber den Bandai gibt es halt leider nur in 1:144
Und ich suche halt auch Star Wars Bausätze die halbwegs von der Größe zum Falken passen.
Bei Revell bekommt man nicht mal ein Diorama mit verschiedenen Fahrzeugen hin weil jedes einen anderen kruden Maßstab hat.
Aktvetos
#11 Geschrieben : Samstag, 18. Januar 2020 09:51:23

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Hier nun das fertige chipping der "Flügel".








Aktvetos
#12 Geschrieben : Samstag, 18. Januar 2020 12:54:24

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Kleine Stellprobe und die Flügel haben ihre "Elite" Markierung erhalten.
Abschließend kommt jetzt noch ein dezentes Wash der Flügel und Trockenbürsten.





Aktvetos
#13 Geschrieben : Samstag, 18. Januar 2020 19:43:14

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Sodala vorläufige "habe fertig" Bilder.





Aktvetos
#14 Geschrieben : Sonntag, 19. Januar 2020 10:48:47

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 135
Punkte: 405
Wohnort: Wien
Elite Tie Fighter des Imperiums

Bauberichte samt Fragen zu Techniken der Bemalung existieren in anderen Foren, geb ich gern auf Anfrage per Pn raus.

Hier nun die Finalen Bilder.

Wenigen Piloten war es erlaubt ihr Jäger zu kennzeichnen. Einer der bekanntesten war wohl Baron Soontir Fel. Um sich scharte er für seine Jägerstaffel nur die besten Piloten des Imperiums. Hier wird einer dieser Jäger/Piloten gezeigt.











































Und zu guter letzt, schauen wir uns das mal in freier Wildbahn an, wo der Tie sich am wohlsten fühlt :D

Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,144 Sekunden generiert.
DeAgostini