Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Offizielles Bautagebuch Lieferung 7 Optionen
Andreas
#1 Geschrieben : Samstag, 6. September 2014 13:24:00

Rang: Superelite

purple medal: Medaille für 1000 postsTurquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topicorange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildPublisher medal: Publisher MedalRed Medal: Red MedalOutstanding Build: An award for an outstanding build
Gruppe: Forum Support Team, Global Forum Support Team, registriert, Forum Support Team Germany, Official Builds, Global Forum Support, Administrator, Administrators

Mitglied seit: 13.03.2012
Beiträge: 3.026
Punkte: 13.359
Wohnort: Germany
Hallo Modell Freunde ,Willkommen zur Lieferung 7

Lieferung 7 Bauphase 21

Bauteile : Innere Monoque Vorderwand, Stoßdämpfer Feder, Stoßdämpfer Lager, Stabilisator, Stabilisator Aufnahme, Befestigungsschrauben

Der gesamte Baubericht und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung. © Andreas

Bauphase 21
In der Bauphase 21 widmen wir uns den Zusammenbau des 1.Stoßdämpfer vorn, sowie die Montage der Wände des Monoques hinten, als auch den Zusammenbau des Rechten Seitenkastens mit seinen Kühler und Ladeluftkühler.



Als ersten Schritt werden die Wände des Monoque zusammengesetzt ( Bauteil 1 ). Beide Hälften passen nur in einer Stellung zueinander, und können daher nicht falsch zusammen gefügt werden. Beide Teile sind nummeriert (1 bzw. 2.) Wand Nr. 2 zeigt auch die Flächen auf, wo der Kleber aufgetragen wird. Macht immer!! bevor dem Finalen Verkleben einen Trockenlauf, prüft ob alles zueinander passt und die Bauteile bündig sind. Die gekennzeichneten Flächen wieder leicht anschleifen, bis die Klebeflächen leicht Mattschwarz erscheinen. Dosiert nun vorsichtig den Kleber auf den vorgesehenen Stellen, und fügt dann beide Hälften zusammen. Mit Hilfe von kleine Kunststoff Klammern an alle 4 Seiten wird alles schön fixiert und in Position gehalten. Legt das Bauteil zur Seite, und lasst den Kleber gut aushärten. Aber!!! , kontrolliert während des Klebens, und nach dem zusammen fügen beider Teile ob alle Bohrungen frei vom Kleber sind. Diese Bohrungen werden noch benötigt, daher ist es wichtig dass sie frei von Klebstoff sind. Das fertig behandelte Bauteil nun erst mal an die Seite Legen. Das war nun das zusammenfügen der Monoque Wände.



Nun wird der 1.Stoßdämpfer vorn zusammengesetzt. Dazu benötigt ihr die Bauteile 2,3,4 und ein Schraube Nr. 11. (1,4 x 8) Jetzt ist Vorsicht geboten, da die Schrauben sehr klein sind. Nehmt euch den Stoßdämpfer (Bauteil 4) zur Hand. Platziert nun die Stoßdämpferfeder (Bauteil 3) wie dargestellt über den Dämpfer (Bauteil 4).Jetzt nehmt ihr das Stoßdämpferlager (Bauteil 2) und steckt es mit der Führung oben in die Dämpferpatrone. Haltet alle 3 Bauteile fest und führt nun die Schraube (Bauteil 11) oben in der Mitte des Lagers in den Dämpfer. Behutsam nun das Lager mit der Feder in den Dämpfer verschrauben.






Es wird nun ein bisschen Knifflig, beim Montieren und Verkleben der Stabilisator Aufnahmen (Bauteil 5) in den Stoßdämpfern. Achtet darauf dass die Stabilisator Aufnahme im richtigen Winkel in den Dämpfer verklebt wird. Beide Klebeflächen der Bauteile sind leicht Trapez förmig und passen daher nur in einer Stellung in die Stabilisator Aufnahme. Es ist wichtig das der Winkel wie in der Bauanleitung beschrieben wird auch erreicht wird. Daher ist ein "Trockenlauf" vor dem Finalen Verkleben wichtig. Damit ist der Montageschritt Bauen des 1.Stoßdämpfers erfolgreich abgeschlossen.




Als nächsten Schritt werden wir den Seitenkasten Rechts mit seiner fehlenden Komponente komplettieren. Dazu braucht ihr den Rechten Seitenkasten aus (Bauphase 18) den Kühler aus (Bauphase 19) und den Ladeluftkühler den ihr in (Bauphase 20) zusammengesetzt habt.
Als ersten Schritt entfernt ihr die Farbe am Kühler an den Flächen wo der Kleber aufgetragen wird. Positioniert den Kühler an seiner Position im Kühlergehäuse, um die Passung zu kontrollieren. Ist die Passung gegeben , Kleber auf den Klebeflächen auftragen, und den Kühler fixieren. Lasst den Kleber gut aushärten. Nun ist der Ladeluftkühler an der Reihe. Auch hier wird die Farbe an den Klebestellen am Ladeluftkühler entfernt. Nimmt eine „Trockenlauf“ vor, zur Kontrolle ob alles passt. Den Kleber auftragen und den Ladeluftkühler wie in der Bauanleitung vorgegeben Platzieren. Kleber aushärten lassen. Jetzt ist auch der Rechte Seitenkasten mit seinen Ladeluftkühler sowie Kühler bestückt.
Das war die Bauphase 21. Unser McLaren nimmt nun langsam Form an. Euer Baufortschritt sollte nun wie unten aussehen.



Nicht verwendete Bauteile aus diese Bauphase sorgfältig aufbewahren, sie werden in der nächsten Bauphasen benötigt.



Lieferung 7 Bauphase 22


Bauteile : Innere Monoque Platte, (Bauteile Stoßdämpfer Rechts) Stoßdämpfer Feder, Stoßdämpfer Lager , Stabilisator, Stabilisator Aufnahme, Befestigungsschrauben


Der gesamte Baubericht und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung. © Andreas


Bauphase 22
In der Bauphase 22 erfolgt nun der Zusammenbau des 2.Stoßdämpfers Rechts Vorn, Da ihr ja schon den ersten zusammengesetzt habt, dürfte es keine Probleme bereiten bei der Montage des zweiten. Der Zusammenbau des 2.Stoßdämpfer gleicht dem Ablauf wie beim ersten Dämpfer in der Bauphase 21..
Als nächstes befassen wir uns mit der Befestigung der Innere Monoque Platte hinten. ( Bauteil 1 ) Ihr braucht dazu noch das Monoque. Ich habe die Klebeflächen im Monoque wo die Platte verklebt wird, mal zur Orientierung Gelb markiert. Bevor ihr die Platte Final verklebt empfehle ich nochmal zur Kontrolle einen Trockenlauf. Sicher ist Sicher. Dosiert nun ein wenig Kleber und führt die Innere Platte in das Monoque an der vorgegebenen Position. Mit leichten Druck nun beide Bauteilen zusammen halten bis der Kleber abgebunden ist. Legt das Monoque zur Seite und lasst den Kleber fertig austrocknen. Das war die Bauphase 22. Alle nicht benötigten Bauteilen aus dieser Bauphase sorgfältig aufbewahren, sie werden erst später benötigt.







Lieferung 7 Bauphase 23

Bauteile : Monoque Bodenplatte , Cockpitplatte vorn, Cockpit Gehäuse, Schalthebel, Ausgleichshebel, Ausgleichshebel Gestänge, Befestigungsschrauben


Der gesamte Baubericht und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung. © Andreas

Bauphase 23
In der Bauphase 23 wird es jetzt bisschen knifflig, ich hoffe ihr habt da schon eure Lampe mit integrierter Lupe bekommen. Als Hilfswerkzeug ist eine Pinzette sehr hilfreich. Als erstes wird das Cockpit-Gehäuse (Bauteil 7) mit der Bodenplatte (Bauteil 1) verschraubt. Dazu nehmt ihr
3 Schrauben (Bauteil 10 1,4x6) zur Hand. Die Bodenplatte wird nur an 3 Stellen mit dem Cockpit Gehäuse verschraubt. Ein Bild ist angehängt, wobei die zu Verschraubende Stellen Gelb Markiert sind. Setzt nun das Gehäuse auf der Bodenplatte und zieht die 3 Schrauben behutsam an. Das war der erste Schritt. Ich muss dazusagen ich habe die Arbeitsschritte hier in der Bauphase 23 anders gewählt, da das Verkleben der kleinen Bauteilen besser von der Hand geht wenn nichts im Weg ist. Aber das ist euch selbst überlassen wie Ihr vorgeht.






Als nächsten Arbeitsschritt wird der Schalthebel (Bauteil 6) in das Seitenteil vom Cockpitgehäuse (Bauteil 8). Montiert. Dazu vorher leicht die Farbe an den vorgegebenen Stelle am Schalthebel entfernen, Kunststoffkleber dosiert auftragen und in der Seite vom Gehäuse platzieren wie in der Bauanleitung vorgegeben. Kleber gut aushärten lassen.





Jetzt wird es eine Nummer kleiner. Es folgt das anbringen der (Bauteile 3 Skala Bügel), (Bauteil 4 Ausgleichshebel) und (Bauteil 5 das Gestänge für den Ausgleichshebel) in das Cockpitgehäuse. Trennt Bauteil 3,4,5 vorsichtig aus dem Kunstoffrahmen mittels Cutter Messer oder Modell Skalpell. Guss Reste sauber entfernen, damit ein sauberes anliegen der Bauteile an das Gehäuse gewährleistet ist. Aber!!! mit Vorsicht, alle Finger sollten dran bleiben. Nimmt euch nun Bauteil 3 und 4 zur Hand, dosiert nur sehr wenig Kleber auf Bauteil 3 und mittels Hilfe einer Pinzette setzt Ihr beide Bauteile so zusammen wie in der Bauanleitung dargestellt. Wenn beide Bauteile fest verbunden sind, einen kleinen Tropfen Kleber auf (Bauteil 4), auftragen und das gesamte Bauteil in das Gehäuse in den Aufnahmen unter der Messskala der sich schon an der Wand befindet platzieren. Leicht mit der Pinzette andrücken. Jetzt wird zum Schluss das Ausgleichsgestänge (Bauteil 6) angebracht Dieses geht etwas leichter von der Hand. Dosiert ein wenig Kleber an der vorgegebenen Stelle am Ausgleichshebel und positioniert ihn genau so wie in der Bauanleitung vorgegeben. Nun sind die kleinen Teile in diese Bauphase erst mal alle verbaut. Jetzt wird (Bauteil 8) mit dem schon montierten Schalthebel auf das Gehäuse (Bauteil 7) Final Montiert. Bauteil 8 wird zweimal von oben Verklebt, und von unten an der Bodenplatte mit einer Schraube verschraubt. Letzteres kommt zum Schluss. Schleift nun wie in der Abbildung der Bauanleitung beschrieben die Klebeflächen an, dosiert den Kleber und fügt beide Bauteile zusammen. Es ist sehr wichtig, das der Kleber sehr gut aushärtet, bevor ihr die Kurze Seite verbindet. Es ist doch einige Spannung auf das Gehäuse, was dazu führt das sich die Klebestelle wieder löst wenn sie noch nicht abgebunden ist. Dreht das Bauteil um und verschraubt nun das „Bein" mit einer der 1,4x 6 mm Schrauben (Bauteil 10). Zum Schluss wird noch die untere Abschluss Platte für das Cockpitgehäuse angebracht. Bereitet dazu die vorgegebenen Klebeflächen für den Kleber vor, macht ein Trockenlauf ob die Platte passt, und platziert sie dort wie vorgesehen. Achtet darauf dass die Bohrung auf der richtigen Seite ist, denn die Platte kann beidseitig verbaut werden. Sonst fehlt euch nachher beim Anbringen von Fahrwerksteilen die Bohrung, da sie auf der verkehrten Seite ist. Das war nun die Lieferung 7.












Nun mal ein Tipp. Da ich schon um einiges weiter bin in den Bauphasen, und daher einen sehr guten Einblick in allen Bauteilen habe, sieht Mann das es immer Anspruchsvoller wird, was aber den absoluten Spaß auf keinem Fall schmälert. Zusammengesetzte Bauteile aus einer vorher gegangenen Bauphase können nicht immer in die nächsten Bauphasen integriert werden, und daher bleiben auch Bauteile über. Sie sind teilweise sehr klein, und gehen daher schnell verloren. Es wäre schade wenn euch nachher ein Bauteil fehlt. Es sind auch sicherlich sehr viele " Alte Hasen" unter euch die sich auskennen, nur es gibt bestimmt auch jüngere oder noch nicht so erfahrene Modellbauer, Daher den Tip, Alles was an Bauteilen übrig bleibt nach jeder Lieferung immer in kleine Tüten oder Behälter aufbewahren, mit eine Notiz " Lieferung x Bauphase xx . Das wird euch im späteren Bauverlauf erheblich helfen.


Ich wünsche euch nun ein Erfolgreiches Bauen.

Gruß Andreas


.







.





Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits. © Andreas

Forum Support Team
http://www.model-space.com/de/

https://m.youtube.com/watch?v=qIC4f1LE86w


Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,200 Sekunden generiert.
DeAgostini