Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Welches Modell? Optionen
Pawel
#1 Geschrieben : Montag, 26. Oktober 2015 11:01:34

Rang: Pro

Gruppe:

Mitglied seit: 24.08.2009
Beiträge: 47.746
Punkte: -9.758
Hallo liebe Schiffsmodellbauer,

ich möchte nun neben den rc-Cars auch mal ein Schiff bauen, allerdings fällt mir die Entscheidung echt schwer.
Zur Auswahl stehen die Akagi, Yamato, Victory und die SotS, allerdings werde ich mir erstmal nicht mehr, als eins dieser Modelle holen.
Nun wollte ich einfach mal nach euren Meinungen bzw. Erfahrungen mit diesen Modellen fragen in der Hoffnung, dass mir das bei meiner Entscheidung hilft.

Freundliche Grüße
derMartin
#2 Geschrieben : Montag, 26. Oktober 2015 12:12:40
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Hallo Pawel

Die Sovereign of the Seas ist ein echtes Schmuckstück.
Nach meiner Meinung darf die nicht fehlen.
Der Detailreichtum der einzelnen Ornamente und Verzierungen, macht das Schiff zu einem echten Hingucker.

Ich weiß, die San Felipe steht zwar nicht auf Deiner Liste, ist aber ein sehr schönes Einsteiger Modell.

Mast und Schotbruch
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
WeissNicht
#3 Geschrieben : Montag, 26. Oktober 2015 16:08:58

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 19.01.2014
Beiträge: 364
Punkte: 1.113
Wohnort: Jagel / Germany
Das schöne an der SotS sind die Ornamente....
Das schlechte an der SotS sind die Ornamente...

Gerade für Einsteiger finde ich es schon schwierig, die Verzierungen so schön hinzubekommen, dass es ein Schmuckstück wird. Da finde ich die Victory persönlich leichter. (Ich habe beide im Bau)

Vorteilhaft an der SotS ist die doppelte Beplankung, welche Schönheitsfehler in der 1. Beplankung überdecken kann....dies hat die Victory nicht.

Die San Felipe ist schon recht schwer, was die Beplankung angeht, da man hier nichts mit Farbe kaschieren kann. Gerade für Anfänger stelle ich mir dies schon recht kompliziert vor.


Zur Yamato und Akagi kann ich nichts sagen.
Wieder im Bau nach Wartezeit: SotS
Weiterhin in der Werft: HMS Victory
Fertig: Hummer H1
Auf Halde: Gorch Fock, RMS Titanic in 1:144
Pawel
#4 Geschrieben : Montag, 26. Oktober 2015 16:43:31

Rang: Pro

Gruppe:

Mitglied seit: 24.08.2009
Beiträge: 47.746
Punkte: -9.758
WeissNicht schrieb:

Das schlechte an der SotS sind die Ornamente...

Gerade für Einsteiger finde ich es schon schwierig, die Verzierungen so schön hinzubekommen, dass es ein Schmuckstück wird. Da finde ich die Victory persönlich leichter. (Ich habe beide im Bau)

Genau so was reizt mich aber eigentlich Laugh
Ich denke mal, wenn einem mal etwas nicht gelingt, ist es kein Problem, eine Ausgabe nach zu bestellen, oder?
Beim RB7 musste ich mir auch eine zweite Karo bestellen, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war.
Uwe
#5 Geschrieben : Montag, 26. Oktober 2015 17:09:06
Rang: Guest


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 30.09.2013
Beiträge: 424
Punkte: 1.290
Wohnort: Leonberg
Hallo Pawel,

hier eine reine Entscheidungshilfe.....
BigGrin

für die Grundentscheidung ob ein Segelschiff oder ein Schraubenantrieb sein soll, musst Dich fragen was für ein Typ Du bist und wo Du das Schiff aufstellen willst.

Zu den moderneren Schiffen kann ich nicht viel sagen da ich diese nicht gebaut habe.

Solltest Du Dich für einen Segler entscheiden so kannst Du auch überlegen ob Dir der Werdegang des Schiffes wichtig ist. Ich persönlich finde die Victory reizvoll da diese auf dem Schlachtfeld mehr geboten hat. Die "Sovereign of the Seas" war da eher ein "Prunk und Protz" Schiff. Zumeist gibt es die Victory auch in Natura zu bestaunen. Wer weiß, vielleicht findet sich mal ein Weg nach England. Da hätte man hier mehr Bezug.

Wenn es rein um die Optik geht finde ich die "Sovereign of thes Seas" natürlich schöner. Hier gibt es viel mehr Details zu bestaunen.

Klar ist eines... so ein Segler ist ein eindeutiger Blickfang. So ein Modell wirkt wie ein Magnet. Es gibt keinen Besucher welcher achtlos daran vorbeigeht. Ich glaube diese extreme Wirkung hat ein moderneres Schiff nicht in diesem Maße.

So oder so....der Bau macht unheimlich Spaß, ist aber auch Zeitintensiv.


Gruß Uwe

Stahlschiffbauer
#6 Geschrieben : Montag, 26. Oktober 2015 18:27:33

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model build
Gruppe: Forum Support Team, Official Builds, Registered, Forum Support Team Germany, Moderator

Mitglied seit: 27.08.2013
Beiträge: 770
Punkte: 2.309
Wohnort: Wiegersen
Es gibt grade jetzt hier im Angebot die Gorch Fock .

Ich find sie einfacher als die Vic und die SOTS .

Die Vic habe ich angefangen als Anfänger und hab sie erst mal liegen gelassen ( für später ) . Die SOTS war nix für mich .

Moderne Schiffe hab ich auch im Bau , die Prinz Eugen und die Bismarck , hierzu ist zu sagen das die Teile sehr klein sind was dann auch auf die Akagi zutreffen wird .

Als erstes habe ich damals eine Kogge nach Plan gebaut , nicht schön aber selten . So konnte ich keinen teuren Bausatz versauen .

Aber wenn du schon länger im Modellbau bist , solltest du dir ein Schiffchen aussuchen was DIR gefällt und dann ran mit Geduld und Spucke.

Wenn man Rat braucht wird einem hier oder auch in anderen Foren geholfen.
Bei youtube gibt es auch einiges zu sehen .

So zu guter letzt mal meine olle Kogge .





Muß mal gucken wo ich den Bauplan noch habe , kannst dich bei Interesse ja melden.

Gruß Mario

Kiek mol wedder in



Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits.


Forum Support Team

http://www.model-space.com/de/



WeissNicht
#7 Geschrieben : Montag, 26. Oktober 2015 19:40:22

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 19.01.2014
Beiträge: 364
Punkte: 1.113
Wohnort: Jagel / Germany
Pawel schrieb:
WeissNicht schrieb:

Das schlechte an der SotS sind die Ornamente...

Gerade für Einsteiger finde ich es schon schwierig, die Verzierungen so schön hinzubekommen, dass es ein Schmuckstück wird. Da finde ich die Victory persönlich leichter. (Ich habe beide im Bau)

Genau so was reizt mich aber eigentlich Laugh
Ich denke mal, wenn einem mal etwas nicht gelingt, ist es kein Problem, eine Ausgabe nach zu bestellen, oder?
Beim RB7 musste ich mir auch eine zweite Karo bestellen, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war.


Wenn dich genau dieses reizt und du sehr viel Geduld un Liebe zum Detail mitbringst, dann könnte die SotS wirklich etwas für dich sein.

Bei den Schiffen empfinde ich als sehr grossen Unterschied, dass es teilweise sehr lange dauert, bis man das Ergebniss sieht.

Ich merke manchmal wie es mich bei meiner Vic überkommt, dass ich nicht weiter machen möchte, weil sich einfach keine Änderung abzeichnet. Man sitzt Stunden am Modell und dann ist es nur eine kleine Detailarbeit, die am Model insgesamt wenig auffällt.
Wenn dann aber ein Abschnitt (bei mir ist es gerade der Heckspiegel) abgeschlossen ist, dann entschädigt das Ergebniss sehr für die Zeit.

Willst du etwas bauen, bei dem du weit über den Bausatz hinausgehend an Details arbeiten kannst und ein einzigartiges Model zaubern kannst... dann ist die SotS oder Vic das Richtige.
Die Akagi und Yamato bieten da weniger Möglichkeiten (meiner Meinung nach...ein Kriegschiff hat nunmal ein recht leeres Deck, bei einem Segler kann man viele Details die Takelage betreffend einbauen).

Die Gorch Fock ist recht einfach, insbesondere, was die Masten und Takelage angeht, da ist die SotS eine andere Hausnummer. Die Vic toppt das Ganze in Bezug auf die Takelung.
Wieder im Bau nach Wartezeit: SotS
Weiterhin in der Werft: HMS Victory
Fertig: Hummer H1
Auf Halde: Gorch Fock, RMS Titanic in 1:144
Pawel
#8 Geschrieben : Donnerstag, 29. Oktober 2015 21:31:49

Rang: Pro

Gruppe:

Mitglied seit: 24.08.2009
Beiträge: 47.746
Punkte: -9.758
Vielen Dank für die ganzen Tipps. Ich habe mich nun nach einigem Hin und her für die SotS entschieden. Ich bin mir sicher, dass mir der Bau viel Spaß machen wird und ich am Ende ein Modell habe, dass ich gerne ausstelle Love
derMartin
#9 Geschrieben : Freitag, 30. Oktober 2015 07:11:11
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Moin Pawel.
Die Sovereign of the Seas ist eines der prunkvollsten Modelle.
Auch wenn, aufgrund der vielen Verzierungen, der Aufwand um einiges höher ist, wirst Du damit sicherlich sehr glücklich werden.

Es gibt genug Anfänger hier im Forum, die dieses Modell zu etwas besonderen machen. Damit will ich aber nicht sage, dass Du ein Anfänger bist, das weiß ich ja nicht ;)
Nur für alle, die sich eventuell deswegen nicht an ein solches Schiff trauen, wollte ich das anmerken.
Das ist auch der Vorteil, wenn man sich gegenseitig helfen kann.

Und noch eine Bemerkung zur San Felipe.
Das Schiff ist sehr wohl Anfänger tauglich. Viele Details sind bereits vorgefertigt, die bei anderen Schiffen nicht vorgegeben sind.
Die Bauweise ist simpler gestaltet, vor allem der Rumpf.
Ausgeschnittene Stückpforten, fertige Bordwand Elemente, die das 1. Beplanken ersparen, Kanonen Lafetten z.B..
Das macht sich leider auch dann im Detailreichtum bemerkbar. Hier macht man Abstriche oder wird selbst kreativ. (siehe mein Baubericht)
Da ich beide Modelle im Bau habe, kann ich das direkt vergleichen.

Die Sovereign ist wohl eines der Detailreichsten Modelle, die DeAgostini im Portfolio hat.

Viel Freude am Bauen.

Mast und Schotbruch
Martin

im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,160 Sekunden generiert.
DeAgostini