Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Offizielles Bautagebuch Lamborghini Huracan Lieferung 11 Optionen
Andreas
#1 Geschrieben : Sonntag, 7. August 2016 10:08:38

Rang: Superelite

purple medal: Medaille für 1000 postsTurquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topicorange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildPublisher medal: Publisher MedalRed Medal: Red MedalOutstanding Build: An award for an outstanding build
Gruppe: Forum Support Team, Global Forum Support Team, registriert, Forum Support Team Germany, Official Builds, Global Forum Support, Administrator, Administrators

Mitglied seit: 13.03.2012
Beiträge: 3.026
Punkte: 13.359
Wohnort: Germany
Lamborghini Huracan
Hallo Modellbauer/innen , herzlich Willkommen zum gemeinsamen Bau des Lamborghini Huracan mit der Lieferung 11 Bauphasen 60 -65


Der gesamte Baubericht und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung. © Andreas

Bauphase 60 Motorabdeckung
Bauteile:
A Karosserie-Aufkleber, B Motorabdeckungs-Einsatz ,C Aufkleber für Motorabdeckungs-Einsatz ,D Bauteile Außenspiegel, E Schwungrad
F O-Ringe, G Karosserieklammern ,H Unterlegscheiben ,I Schrauben (2 x 4 mm) ,J Sicherungsmutter (3 mm) ,K Rutschsicherungen



Zusätzlich zu den aktuell gelieferten Bauteilen benötigt ihr Kontaktkleber, eine Schere, einen kleinen Kreuzschlitzschraubendreher, eine Schieblehre, ein Messer, eine dünne Feile, eine konische Reibahle und einen Fön. Nehmt den Motorabdeckungs- Einsatz und den dafür vorgesehenen Aufkleber zur Hand. Zieht den Aufkleber nun von der Trägerfolie ab und platziert ihn auf dem Motorabdeckungs- Einsatz. Die Kanten sollten akkurat fluchten. Ihr entfernt nun die Schutzfolie vom Aufkleber auf dem Motorabdeckungs-Einsatz. Dann entfernt ihr die durchsichtige Schutzfolie von der Rückseite der Karosserie und platziert den Motorabdeckungs- Einsatz in der passenden Öffnung hinten an der Karosserie. Damit er besser hält, könnt ihr ihn behutsam mit einem Fön erwärmen, .dadurch wird das Material etwas weicher Das hintere Ende des Einsatzes kann aufgrund der Rillen für ein paar Schwierigkeiten bei der Montage sorgen. Erwärmt die Partie mit einem Fön, um die Folie ein wenig flexibler zu machen, dann fällt es leichter, den Einsatz mit den Fingerspitzen zu platzieren.












Spiegel Vormontieren + Montieren. Aufkleber Montieren



Lokalisiert nun die Befestigungspfosten an den beiden Spiegelträgern, und überprüft mithilfe einer Schieblehre ihre Breite; sie sollten ca.4,5 mm breit sein.Die Spiegelträger lassen sich anhand der eingeprägten Buchstaben „R“ und „L“ identifizieren. Nun werden die Spiegelaufkleber auf den Außenspiegeln angebracht.Die Aufkleber sind recht klein und empfindlich,daher solltet ihr ein Messer oder etwas Ähnliches zu Hilfe nehmen,um die Abdeckfolie sauber zu entfernen.Gebt nun einen Tropfen Kontaktkleber auf die Rückseite der beiden Außenspiegel, und Platziert sie in die entsprechendem Außenspiegelgehäuse.Tragt etwas Klebstoff auf die Vorsprünge auf,und steckt sie in die entsprechenden Löcher in den Halterungen. Das linke Gehäuse passt nur in die linke Halterung, das rechte nur in die rechte Halterung. Vorn an jeder der beiden Türen befindet sich eine Aussparung für die Spiegel. Durchstoße jede Aussparung behutsam mit einer kleinen Ahle.Anschließend vergrößert ihr die Bohrung auf etwas weniger als 4,5 mm Durchmesser.Mit einer dünnen Feile feilt ihr an der Vorderseite beider Löcher eine Kerbe,bis die Befestigungspfosten der Spiegelträger hineinpassen.Nun führt ihr einen der Spiegelhalterungen mit dem Befestigungspfosten ins entsprechende Loch in der Karosserie.Über dem Ende des Befestigungspfostens auf der Innenseite der Karosserie platziert ihr einen O-Ring.Steckt nun eine Unterlegscheibe auf dem O-Ring und sichert die Spiegelhalterung mit einer Schraube. Die Schritte 16 und 17 wiederholt Ihr anschließend Sie mit dem anderen Außenspiegel.Entfernt nun den Rest der Schutzfolie von der Karosserie,damit ihr die Aufkleber Platzieren könnt. Als Erstes kommen die Windschutzscheibe und die Fenster der Türen an die Reihe.Eventuell benötigt ihr ein Messer,um die Aufkleber von derTrägerfolie zu lösen.So sieht die Karosserie des Huracán mit Windschutzscheibe und Fenster-Aufklebern aus.Mithilfe eines Föns könnt ihr entstandene Falten glätten.Falls Luftblasen bleiben,sticht mit einer Nadel hinein,und streicht dann die Luft hinaus.Die übrigen Aufkleber benötigt ihr erst in einer späteren Bauphase.


























Bauphase 61 Kupplung und Karosserieschrauben
Bauteile:
A Kupplungsbacken, B Pilotwelle, C Schrauben (3 x 8 mm),
D Kupplungsfeder



In dieser Bauphase setzt ihr die Montage von Motor und Karosserie fort. Als Erstes montiert ihr die Kupplung am Motor, danach werden der Karosserie weitere Komponenten hinzugefügt. Auch folgt die weitere Montage einiger Aufkleber. Zusätzlich zu den neuen Bauteilen dieser Bauphase benötigt ihr den Motor aus Bauphase 59 und das Schwungrad mit Muttern aus Bauphase 60. Als Werkzeug benötigt Ihr eine konische Reibahle (oder einen 3-mm-Bohrer), einen Kreuzschlüssel 5,5 mm, einen Kreuzschlitzschraubendreher, eine selbstschließende Nadelzange, und einen Schraubenschlüssel 10 mm . Nehmt das Schwungrad, und steckt es auf die konische Klemmhülse. Der Stift weist hierbei vom Kurbelgehäuse weg. Nun platziert ihr die Hauptwelle B auf dem Ende der Kurbelwelle. Achtung!!!
Abbildung 5 in eure Bauanleitung zeigt das Festhalten der Schwungscheibe mittels einer Wasserpumpenzange auf der Welle. Die Vorgehensweise ist falsch!!Dieses kann auf keinem Fall so gehandhabt werden!!! Falls ihr keinen Schlüssel besitzt der über die 2 Stahlstifte auf dem Schwungrad zum Halten des Schwungrades Platziert werden kann, muss eine Polsterung zwischen Zange und Schwungrad eingesetzt werden damit das Schwungrad beim Halten nicht beschädigt wird. Dieser Schwungrad Schlüssel ist üblicherweise bei Rc Verbrenner Bestandteil des Werkzeug Umfangs. Ist euer Schwungrad sauber Fixiert, kann die Hauptwelle angezogen werden.
Führt nun den Haken an einem Ende der Kupplungsfeder D durch die Öse am anderen Ende hindurch formt so einen Ring.Legt euch die beiden Kupplungsbacken so vor euch auf eurer Arbeitsfläche.Haltet die beiden Kupplungsbacken zusammen,und platziert die Kupplungsfeder in der Nut.Steckt nun die Kupplung auf die Hauptwelle,und drückt sie hinunter bis beide Kupplungshälften an dem Schwungrad anliegen.Die Stifte am Schwungrad müssen dabei in die entsprechenden Löcher an den Kupplungsbacken Hinein gleiten.Der Innendurchmesser der Kupplung ist kleiner als der Durchmesser der Hauptwelle,sodass ihr die Kupplung mithilfe der Nadelzange ein wenig öffnen müsst. Die Kupplung ist nun Montiert. Die Kupplung die ihr hier in dem Baubericht seht ist eine aus Aluminium bestehende Tuning Kupplung.Diese setzte ich generell bei meine 2 Gang Getriebenen Rc Modelle ein.
























Montagearbeiten an der Karosserie.
Hier benötigt ihr die Karosserie aus Bauphase 60 sowie Front- und Heckschürze aus den Bauphasen 1 und 2.



Entfernt nun von Front- und Heckschürze die Schutzfolie, und Platziert den Aufkleber auf der Frontschürze, wie gezeigt. Öffnet anschließend die vier Vertiefungen in der Front- und Heckschürze, entweder mithilfe einer Reibahle oder eines 3-mm-Bohrers. Sie sollen einen Durchmesser von 3 mm aufweisen. Auf die gleiche Weise öffnet ihr die beiden markierten Löcher in der Vorderseite der Karosserie. Legt die Karosse auf die Frontschürze, und bringt die Bohrungen zur Deckung. Als Nächstes steck ihr in jedem der Löcher eine Schraube C. Dreht die Baugruppe um und zieht auf jeder Schraube eine Mutter fest. Nun öffnet ihr die Löcher in den Seiten der Karosserie, auch auf 3 mm. Stellt sicher, dass diese Löcher und diejenigen in der Frontschürze bündig über einander liegen. Befestigt die Schürze mit Schrauben und Muttern, wie in Schritt 15 geschehen. Öffnet nun die vier markierten Löcher hinten an der Karosserie; ihr Durchmesser soll auch hier 3 mm betragen. Setzt die Heckschürze an das Heck der Karosserie, Bringt die vier Löcher beider Bauteile zur Deckung, und befestigt sie wie zuvor mit Schrauben und Muttern. Platziert nun die beiden Aufkleber seitlich wie gezeigt. Damit sind vorerst die Karosserie-Arbeiten beendet.






















Bauphase 62 2 Gang Ritzel
Bauteile:
A Ritzel 15/20T, B Kugellager, C Rollenlager, D Unterlegscheibe,
E Schraube (3 x 10 mm)



Ihr benötigt zusätzlich zu den Bauteilen der aktuellen Phase einen kleinen Kreuzschlitzschraubendreher und etwas Mehrzweck Fett. Steckt nun als erstes das Kugellager in das Innere des Ritzels. Nun schiebt ihr das Ritzel auf die Kupplungsbeläge. Fügt etwas Fett auf das Rollenlager. Nehmt euch nun die Unterlegscheibe „D“ und die Schraube „E“ zur Hand. Damit wird nun das Ritzel auf der Welle Verschraubt.






Bauphase 63 Das Motorlager
Bauteile:
A Federscheiben, B Schrauben (M3 x 12 mm), C Motorlager, D Schrauben,
(M3 x 10 mm)



Zu dieser Bauphase erhaltet ihr die Motorlager und die Schrauben, mit denen ihr den Motor an der Chassisplatte des Huracán montiert. Zieht die Schrauben nicht zu fest an, wenn ihr den Motor am Chassis befestigt, da ihr seine Position zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal justieren müsst. Ihr benötigt zusätzlich zu den Bauteilen der aktuellen Phase einen 2-mm- und einen 2,5-mm-Innensechskantschlüssel sowie etwas Gewindesicherung (mit niedriger oder mittlerer Festigkeit). Platziert die vier Federscheiben A auf den vier Schrauben B. Steckt die Schrauben in die Löcher auf beiden Seiten des Kurbelgehäuses. Auf das unten herausragende Gewinde jeder Schraube gebt ihr einen Tropfen Gewindesicherung. Nehm einen der Motorlager zur Hand, und platziert es unter den Schrauben seitlich am Motor. Zieht die beiden Schrauben in den Löchern des Motorlager nun fest. Genauso verfahrt ihr mit dem zweiten Motorlager auf der anderen Seite des Motors. Platziert den Motor in der gezeigten Position auf der Chassisplatte, – mit den Ritzeln auf der rechten Seite. Befestigt den Motor an der Chassisplatte, indem ihr die vier Schrauben C in die Unterseite der Platte steckt und unten in den Motorlagern festzieht.











Bauphase 64 Hinteres Differenzial
Bauteile:
A Differenzialfett, B O-Ring, C Differenzialgehäuse hinten, D Seitengetriebe, E Madenschraube, F E-Ring, G Distanzscheibe, H Einstellexzenter hinten, I Stift, J Kugellager, K Differenzialwelle.



Mit dieser Bauphase erhaltet ihr weitere Komponenten für das hintere Differenzial des Huracán. Bevor ihr mit der Montage beginnt, müsst ihr die anderen Komponenten des hinteren Differenzials bereitlegen (aus den Bauphasen 18, 27 und 28. 1 Nun benötigt ihr die Hauptantriebswelle und die Halterung der rechten Hinterradaufhängung aus Bauphase 40, die Halterung der linken Hinterradaufhängung mit selbstschneidenden Schrauben aus Bauphase 23 sowie alle Bauteile aus Bauphase 18 und das soeben montierte hintere Differenzial. Außerdem benötigt ihr einen kleinen Kreuzschlitzschraubendreher, eine Nadelzange und einem 2-mm-Innensechskantschlüssel sowie Sekundenkleber. Entfernt den E-Ring und die 18T-Riemenscheibe samt Stift von der Antriebswelle. Nun nehmt ihr die hintere Antriebsscheibe (21T), den Abstandshalter und den Mitnehmerstift zur Hand. Setzt den Abstandshalter auf die Antriebswelle und steckt den Mitnehmerstift durch das Loch in der Welle. Nun steckt ihr die 21T-Antriebsscheibe auf die Welle und schiebt sie so weit drauf, dass der Stift in der dafür vorgesehenen Aussparung sitzt. Abschlussscheibe, Abstandshalter und E-Ring werden nun von links nach rechts montiert. Nehmt nun die Abschlussscheibe, Abstandshalter und E-Ring zur Hand. Platziert den hinteren Antriebsriemen auf dem hinteren Differenzial, dann steckt die Abschlussscheibe auf die Antriebswelle und schiebt sie gegen die 21T-Antriebsscheibe. 8 Steckt das hintere Differenzial in das Loch in der Halterung der rechten Hinterradaufhängung, sodass die Riemenscheibe am Differenzial mit der Riemenscheibe an der Antriebswelle bündig abschließt. Nun zieht ihr den Antriebsriemen über die 21T-Antriebsscheibe an der Antriebswelle. Mithilfe des hinteren Einstellexzenters könnt ihr später die Riemenspannung justieren. Im Moment reicht es, wenn ihr ihn in der Position lässt, also näher an der Hinterachse. Nun platziert ihr den zweiten Abstandshalter auf der Antriebswelle. Steckt die linke hintere Schulter auf die Antriebswelle sowie dem hinteren Differenzial. Das Kugellager steckt ihr dabei in die Aussparung. Ein E-Ring in der Nut der Antriebswelle hält das Kugellager in Position. Steckt nun den Mitnehmerstift wieder ins Loch am Ende der Antriebswelle, bringt die 18T-Riemenscheibe in Position und fixiert diesem mit dem E-Ring. Lokalisiert die beiden eingekreisten Löcher in der Chassisplatte hinter dem Motor. Hier werden später die beiden Zapfen an der Unterseite der Schultern hineingesteckt; in die anderen vier Löcher kommen Schrauben. Dies ist der zentrale Zapfen an der Unterseite der hinteren Schultern; seitlich neben ihm befindet sich je ein Loch. Die Zapfen an den Schultern steckt ihr in die eingekreisten Löcher, um die Baugruppe Differenzial /Antriebswelle an der Chassisplatte zu befestigen. In den Löchern auf beiden Seiten der Zapfen zieht ihr die vier selbstschneidenden Schrauben fest. Anschließend löst ihr die vier Schrauben, mit denen die Motorträger an der Chassisplatte montiert sind, ein wenig, damit eine kleine Lücke zwischen den Zahnrädern der Ritzel und den Zahnrädern der Antriebswelle entsteht. Dann legt ihr ein Stück Papier zwischen die Zahnräder, schiebt sie zusammen und zieht die Schrauben wieder ein Stück weit fest. Der korrekte Abstand zwischen Ritzel und Zahnrädern ist erreicht, wenn sie nahe genug aneinander sind, um tiefe Spuren im Papier zu hinterlassen, ohne dass es reißt. Wenn der Motor die gewünschte Position hat, zieht ihr die vier Schrauben fest, die ihn in Position halten. Diese Bauphase ist nun abgeschlossen.















Bauphase 65 Rechte vordere Antriebswelle
Bauteile:
A Antriebswelle, B Flanschmutter, C Sechskant-Antriebsscheibe, D Stift,
E Achsstummel



Zusätzlich zu den gelieferten Bauteilen benötigt ihr den rechten vorderen Seitenrahmen (aus Bauphase 9),die rechte untere Frontaufhängung (aus Bauphase 37),die vordere Bremsscheibe (aus Bauphase 47),den rechten vorderen Nabenträger(aus Bauphase 8)und die rechte obere Frontaufhängung(aus Bauphase 44).Außerdem braucht ihr einen kleinen Kreuzschlitz- Schraubendreher und einen 2,5-mm-Innensechskantschlüssel.Platziert den unteren Arm im rechten vorderen Seitenrahmen.Bringt die Bohrungen der Bauteile zur Deckung, und schiebt den Stift durch die Bohrungen.Nun bringt ihr die Löcher der oberen Frontaufhängung mit denen im rechten Seitenrahmen zur Deckung und schiebt den zweiten Stift hindurch. Entfernt die Oberplatte vom Modell,und legt es auf die Seite.Haltet den rechten Seitenrahmen an das Frontdifferenzial, und platziert den vorderen Einstellexzenter so in der entsprechenden Aussparung im Rahmen, dass die Erhebung in der mittleren Kerbe sitzt (Pfeil).Befestigt die Platte am vorderen Stoßfänger.Nun nehmt ihr den Nabenträger und zieht in den Löchern in der oberen und unteren Frontaufhängung die beiden Kugelkopfschrauben fest. Steckt den Achsstummel ins Loch in der Mitte des Nabenträgers.Löst die Kugelkopfschrauben so weit,dass ihr die Antriebswelle montieren könnt.Ein Ende der Antriebswelle steckt ihr in den Achsstummel,das andere Ende in den Cup Joint auf der linken Seite des Differenzials.Dann Zieht ihr die Kugelkopfschrauben wieder ein Stück weit an. Zieht die Schrauben nur so weit fest, dass noch ein Stück Gewinde zu sehen ist: Der Achs Schaft benötigt etwa 1 mm Spiel.Ist das der Fall, steckt ihr den Stift durch das Loch im Achsstummel, und platziert die hexagonale Antriebsscheibe auf dem Achsstummel und dem Stift. Nun dreht ihr die Flanschmutter auf das Ende der Achse.Setzt die Oberplatte wieder auf die Baugruppe und befestigt sie mit den beiden Schrauben an den Seitenplatten.Falls ihr die Bremsscheibe noch nicht in Bauphase 47 am Nabenträger montiert habt,solltet Ihr es jetzt tun. Der Bremssattel muss zum Heck des Modells weisen.So sieht das vordere Ende eures Huracán am Ende dieser Bauphase aus.Damit ist nun auch die letzte Bauphase der Lieferung 11 abgeschlossen.

























Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits. © Andreas

Forum Support Team
http://www.model-space.com/de/

https://m.youtube.com/watch?v=qIC4f1LE86w


Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,241 Sekunden generiert.
DeAgostini