Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Offizielle Bautagebuch Millenium Falcon Lieferung 98,99,100 Optionen
Andreas
#1 Geschrieben : Samstag, 21. Oktober 2017 13:04:50

Rang: Superelite

purple medal: Medaille für 1000 postsTurquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topicorange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildPublisher medal: Publisher MedalRed Medal: Red MedalOutstanding Build: An award for an outstanding build
Gruppe: Forum Support Team, Global Forum Support Team, registriert, Forum Support Team Germany, Official Builds, Global Forum Support, Administrator, Administrators

Mitglied seit: 13.03.2012
Beiträge: 3.026
Punkte: 13.359
Wohnort: Germany
Star Wars Millennium Falcon

Hallo Modellbauer, herzlich Willkommen zum Bau des Millenium Falcon
mit der Lieferung 98,99,100


Der gesamte Baubericht und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung. © Andreas


Bauphase 98
Bauteile:
1 Treibstoffzufuhrdruckstabilisatoren, (4 x, je zwei Hälften) 2 Deflektorschildprojektoren(2 x),3 Anbaudetails (24 in Gussrahmen),4 Halterung für Landestütze, 5 Bauteile für Landestützen,
(2 x, je 9 in Gussrahmen)



WEITERE ANBAUDETAILS Maschinenraumabdeckung
Die Maschinenraumabdeckung verfügt über viele Details. Diesmal baut ihr 24 Teile an sowie die Druckstabilisatoren für die Treibstoffzufuhr. Achtet gut darauf, welches Detail wohin gehört. Am besten macht ihr vor dem Ankleben zunächst einen Probe Durchgang. Ihr beginnt mit Detail 1.Detail 1 klebt ihr mit der Halterung ins gezeigte Loch und Detail 2 an die entsprechende Stelle gegenüber. Befestigt Detail 3 mit den Stiften in den jeweiligen Löchern und Detail 4 gegenüber.Klebt Detail 5 mit den Stiften in die jeweiligen Löcher.Detail 6 kommt in die entsprechenden Vertiefungen gegenüber.Mit dem Stift befestigt ihr Detail 7 im passenden Loch.Detail 8 findet seinen Platz im gegenüberliegenden Loch.Ihr klebt die Details in das zugehörige Loch bzw. die beiden zugehörigen Löcher – zunächst Detail 9,dann spiegelbildlich Detail 10, 11,12,13,14,15,16,17, und Spiegelbildlich Detail 18.Klebt Detail 19 mit den Stiften in die beiden markierten Löcher und Detail 20 entsprechend gegenüber.Die Details 21, 22, 23 und 24 befestigt ihr mit ihren Stiften in den Löchern zwischen den vier Element-Paaren neben den Schubvektorplatten. Jeder der Druckstabilisator für die Treibstoffzufuhr besteht aus zwei Hälften.Klebt jeweils die zueinander gehörenden Hälften zusammen.Die Stabilisatoren kommen mit ihrer Lasche in je einen der vier Schlitze neben Detail 21, 22, 23 und 24.





























































ZUSAMMENBAU DER EINZELSTÜTZE

Die Bauteile für zwei Stützen lagen Ausgabe 95 und 96 bei. Zu jeder Stütze gehört ein Gussrahmen mit neun nummerierten Bauteilen,sowie eine Montageplatte für die entsprechende Aussparung im Rumpf. Der Zusammenbau ist für alle gleich. Steckt Detail 1, wie gezeigt, in Detail 2.Detail 3 klebt ihr so an Detail 2, dass die beiden kleinen Stifte von Detail 3 in den markierten Löchern sitzen.Klebt sie nun in der gezeigten Richtung in die Montageplatte.Die Hauptsäule verschraubt ihr mit der Platte.Klebt nun Detail 4 an die Hauptsäule. Achtet auf die beiden markierten Kerben.Sie sorgen für die korrekte Ausrichtung.Detail 5 kommt an die abgewinkelte Spitze von Detail 6. Achtet darauf, welche Seite nach oben zeigt.Befestigt nun die Baugruppe aus Schritt 9 in der Vertiefung von Detail 7. Achtet auf die vier Positionsstifte in den Ecken! Beim Zusammenbau der Fuß-Baugruppe müssen die Teile glatt ineinander liegen. Schritt 12 bis 14 erfolgen schnell hintereinander, damit der Klebstoff unterdes nicht trocknet. Macht zunächst einen Probedurchgang. Klebt Detail 8 an Detail 4.Anschließend befestigt ihr Detail 9 – es liegt in flacherem Winkel an als Detail 8.Zum Abschluss klebt ihr die Fuß-Baugruppe an die Hauptsäule und an die beiden Stifte von Detail 8 und 9.


















































ZUSAMMENBAU DER DOPPELSTÜTZE
Die Bauteile für einen der Stützen lagen Ausgabe 97 bei, jene für die andere in diese Ausgabe. Die Stützen sind identisch mit der bereits montierten. Lediglich die Befestigung an der Montageplatte unterscheidet sich.




Bauphase 99
Bauteile:
1 Aktuatoren (13 x), 2 Anbaudetails (7 in Gussrahmen), 3 Anbaudetails (8 in Gussrahmen)



Diese Ausgabe enthält weitere Details für die Maschinenraumabdeckung, darunter die Aktuatoren. In dieser Phase stellt ihr zunächst die Rumpfunterseite fertig und könnt anschließend, falls ihr euch dafür entschieden habt, die Landebeine anbringen. An der Oberseite verseht ihr die Maschinenraumabdeckung mit den letzten Anbaudetails und bringt die Deflektorschildprojektoren an. Für jene, die ihr Modell bemalen wollen, liegt dieser Ausgabe ein Poster im Maßstab 1:1 bei, das zeigt wo die letzten authentischen Pinselstriche anzubringen sind.
FERTIGSTELLUNG DER UNTERSEITE

Jetzt benötigt ihr diese beiden Anbaudetails aus Phase 92.Das kleinere Detail klebt ihr mit den Stiften an der Rückseite in die Löcher des größeren Details.Falls gewünscht, bemalt ihr die Baugruppe, ehe ihr sie in die drei markierten Löcher unter der Backbord-Mandibel klebt.











MONTAGE DER LANDESTÜTZEN
Dreht das Modell und entfernt die Abdeckplatten für die Landebeine.Drückt die Doppelstützen fest in die hinteren Vertiefungen. Achtet darauf, dass ihr sie richtig herum anbringt.Wenn die Backbord-Beine richtig in ihrer Vertiefung sitzen, wird der Druckschalter betätigt, der die Landelichter einschaltet.In gleicher Weise setzt ihr die Einzel Beine in die vorderen Vertiefungen ein,bis alle fünf Landebeine montiert sind.




















MASCHINENRAUMABDECKUNG Details Teil 3
Detail 1 klebt ihr mit den Stiften in die Löcher wie gezeigt.Anschließend kommt Detail 2 mit den Laschen in die markierten Löcher von Detail 1. Klebt Detail 3 mit den Stiften in die gekennzeichneten Löcher.Die Stifte an den Enden von Detail 4 und Detail 5 befestigt ihr in die angezeigten Löcher.Detail 6 folgt mit den Stiften in die markierten Löcher, ebenso Detail 7.Klebt nun einen Aktuator in die ersten drei Löcher auf den Schubvektorplatten, und drückt ihn fest an.Die weiteren Aktuatoren werden bogenförmig auf die gleiche Weise angebracht.
































DEFLEKTORSCHILDPROJEKTOREN

Die Deflektorschildprojektoren werden an den Mandibeln befestigt und stehen über die Rumpfverkleidung über. Sie bestehen aus den beiden Komponenten aus Phase 98 (Bauteil 2)und den diesmal im Gussrahmen (Bauteil 3) beiliegenden Details.Die Details 6, 7 und 8 sind separat auf den Mandibeln anzubringen. Achtet auf den Unterschied zwischen den beiden Schildprojektor-Bauteilen: Komponente B hat an einem Ende zwei Löcher, die bei Komponente A fehlen. Schneidet die Details erst aus dem Rahmen, wenn ihr sie braucht.Detail 1 klebt ihr mit den Stiften in die beiden markierten Löcher von Komponente A. Klebt Detail 2 mit den Stiften an die gegenüberliegende Seite, und achtet darauf, dass es in einem anderen Winkel steht als Detail 1.Detail 3 ist das Spiegelbild von Detail 2 und passt in die markierten Löcher von Komponente B.Klebt Detail 4 mit den Stiften in die beiden Löcher gegenüber und Detail 5 mit den Stiften in die Löcher. Damit sind beide Schildprojektoren fertig.Schildprojektor A kommt i nun in die beiden Löcher in der Steuerbord-Mandibel. Klebt Schildprojektor B in die zugehörigen Löcher gegenüber.Detail 6 befestigt ihr in die beiden Löchern neben dem Schildprojektor. Jetzt kommt Detail 7 in die zugehörigen Löcher gegenüber.Klebt Detail 8 mit der Lasche in den markierten Schlitz. Damit sind die Deflektorprojektoren,sowie die Details Montiert,und die Bauphase abgeschlossen.





































Bauphase 100
Bauteile
: Fernbedienung





DIE LETZTEN ANBAUDETAILS
Zur Fertigstellung des Modells sind noch 46 Anbaudetails anzubringen, die in früheren Bauphasen beiseite gelegt wurden. Sie befinden sich in acht Gussrahmen, wie in eure Bauanleitungen abgebildet. Einige Rahmen wurden damals nicht verwendet, andere habt ihr bereits einige Details entnommen,oder komplett Verbaut.Die Fernbedienung hat zwei Knöpfe zur Betätigung von Beleuchtung und Rampe des Falcon. Sie wird ohne Batterie geliefert. Ihr musst diese separat kaufen und legt sie ein, wie gezeigt. Benötigt wird eine 12-Volt-Batterie vom Typ 23AE. Dabei handelt es sich um eine Hochleistungsbatterie für Fernbedienungen oder Fotoausrüstungen. Sie ist in Elektrogeschäften oder online erhältlich. Nach dem einlegen der Batterie wird der Hauptschalter auf Position „An“ gestellt. Mit Knopf A an der Fernbedienung betätigt Ihr die Rampe und Knopf B ist für die Beleuchtung. Nun ist es euch weiterhin überlassen wie ihr euren Falcon weiter Farblich sowie Technisch Gestaltet. Eine Ausgabe steht noch aus. Hier Handelt es sich um die Ausgabe 100 A mit verloren gegangenen Details die Nach-produziert wurden.


Das war die Lieferung 98,99,100 des Millenium Falcon .
Schönen Gruß
Andreas




Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits. © Andreas

Forum Support Team
http://www.model-space.com/de/

https://m.youtube.com/watch?v=qIC4f1LE86w


Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,413 Sekunden generiert.
DeAgostini