Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Bei wie viel Grad Celsius verformen sich die Hüllenteile? Optionen
Jacky
#1 Geschrieben : Dienstag, 18. Dezember 2018 15:41:47

Rang: Beginner Level 2

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 03.01.2018
Beiträge: 16
Punkte: 51
Wohnort: Berlin
Hallo,

ja, ihr habt richtig gelesen, ich habe heute einen kleinen Fehler gemacht. Meine Grundierung für Innen war alle und im Schrank habe ich noch eine Dose Auspufflack gefunden.

Ohne mir das vorher durchzulesen, habe ich alle Teile der oberen Hülle damit von Innen grundiert. Ich mache das in schwarz, um ein Durchscheinen der Beleuchtung zu minimieren.

Nun wurde das Zeug nicht hart und ich habe mir mal die Dosenaufschrift durchgelesen. Dort steht, dass der Lack erst unter Hitzeeinwirkung aushärtetBlushing .

Also ab mit den Teilen in den Backofen, aber nun stellt sich die Frage, Bei maximal wie viel GradConfused

Oder weiß wenigstens jemand, aus welchem Material GENAU die Teile bestehen? Dann kann Tante Google eventuell helfen... .

Danke
Jacky
Wabie
#2 Geschrieben : Dienstag, 18. Dezember 2018 17:06:39

Rang: Vicemaster

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered, Official Builds, Tech Support, Moderator, Forum Support Team, Forum Support Team Germany

Mitglied seit: 26.09.2016
Beiträge: 515
Punkte: 1.554
Wohnort: Berlin
Kuck mal hier rein https://3druck.com/liefe...e-unterschiede-2020380/

Das steht die Temperatur, bei der ABS sich verformt.
Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits. © Stefan

Forum Support Team
http://www.model-space.com/de/

https://m.youtube.com/watch?v=qIC4f1LE86w

MfG Stefan
TeeCee
#3 Geschrieben : Dienstag, 18. Dezember 2018 22:07:41

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 30.08.2017
Beiträge: 141
Punkte: 413
Wohnort: Baden-Württenberg
Hallo Jacky

Ich kann dir zwar auch keine exakte Temperatur nennen, jedoch musste ich unlängst feststelen, daß ABS, in meinem Fall ein Scheibenrahmen, bei noch für die Finger ertragbaren Temperaturen unter dem Heissluftgebläse zu schrumpfen anfängt.
Und Auspufflack, der ja Höllengrade abbekommt, braucht sicher viel Grad um zu reagieren.

Gruss Thomas
Im Bau: Trumpeter Ford GT40 1/12
Im Bau: VW T1 Samba
Im Bau: Willys Jeep
Im Bau: Ford GT40
Jacky
#4 Geschrieben : Dienstag, 18. Dezember 2018 23:11:27

Rang: Beginner Level 2

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 03.01.2018
Beiträge: 16
Punkte: 51
Wohnort: Berlin
...ok, also gehe ich erst einmal davon aus, das unser Falke aus ABS besteht?

Demnach wird das Zeug bei 215 - 250° flüssig. Ich hab ein Teil doppelt, das lege ich mal bei 150° in den Backofen... mal sehen was passiert.

Danke
Jacky
WeissNicht
#5 Geschrieben : Mittwoch, 19. Dezember 2018 12:10:19

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 19.01.2014
Beiträge: 364
Punkte: 1.113
Wohnort: Jagel / Germany
Schlechte Idee. ABS wird bereits ab 90 Grad C weich. Zwar kaum zu merken, aber die Passform wird zerstört.

Was für ein Lack war das? Welche Basis?
Bei einem Einbrennlack brauchst du es nicht versuchen. Das ABS wird weich lange bevor der Lack sich davon beeindrucken lässt
Wieder im Bau nach Wartezeit: SotS
Weiterhin in der Werft: HMS Victory
Fertig: Hummer H1
Auf Halde: Gorch Fock, RMS Titanic in 1:144
Jacky
#6 Geschrieben : Mittwoch, 19. Dezember 2018 15:36:00

Rang: Beginner Level 2

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 03.01.2018
Beiträge: 16
Punkte: 51
Wohnort: Berlin
...mir war das Ganze auch zu "heiß" (wortwörtlich) und ich habe die Teile jetzt seit 20 Stunden auf der Heizung liegen.
Es wird schon deutlich besser, die Oberfläche des Lacks ist soweit hart. Man merkt halt, das Er nicht durch gehärtet ist, fühlt sich so ein Wenig an wie Gummi.

Auf der Spraydose steht auch, dass der Lack erst AB 250° aushärtet. Es wird also so bleiben müssen.


Das passt aber soweit, ist ja nur Innen.

Vielen Dank erst mal
Jacky
WeissNicht
#7 Geschrieben : Mittwoch, 19. Dezember 2018 20:42:39

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 19.01.2014
Beiträge: 364
Punkte: 1.113
Wohnort: Jagel / Germany
Sofern der Lack nicht mehr "fließt" sollte das in Ordnung gehen.
Der Lack wird schon noch irgendwann einigermaßen antrocknen, das wird nur sehr lange dauern.

Wenn die Oberfläche noch klebrig ist, könnte man sie ein wenig "pudern", innen wird es aber kaum stören.

Achte darauf, dass du an allen Klebestellen den Lack runterkratzt... Klebstoff wird darauf kaum haften.
Wieder im Bau nach Wartezeit: SotS
Weiterhin in der Werft: HMS Victory
Fertig: Hummer H1
Auf Halde: Gorch Fock, RMS Titanic in 1:144
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,097 Sekunden generiert.
DeAgostini