Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Die Grenze ist nun erreicht II Optionen
12w3e4
#1 Geschrieben : Donnerstag, 21. Mai 2020 19:58:58

Rang: Beginner Level 2

Gruppe: registriert

Mitglied seit: 12.12.2019
Beiträge: 13
Punkte: 39
Hallo,

wo soll ich den meinen Ärger über den sogenannten "Service" los werden wenn nicht hier unter Gleichgesinnten?
Es gibt ja keinen Ansprechpartner in Stuttgart bei dem man sich beschweren kann.


MfG
Capri3
#2 Geschrieben : Donnerstag, 21. Mai 2020 20:34:18

Rang: Beginner Level 3

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 24.01.2016
Beiträge: 27
Punkte: 81
Moin,
sehe ich leider sehr ähnlich ...

Natürlich ist der Kundenservice der erste Ansprechpartner für Themen rund um die Abo-Lieferungen. Aber es gibt leider Situationen wo einfach keine Unterstützung erbracht wird.

Ich finde es daher legitim, hier im Forum darauf hinweisen zu dürfen.
Mögliche Neukunden sind meines Erachtens mit Alternativen anderer Hersteller besser bedient. Zumindest sollten diese im Vorfeld wissen worauf sie sich einlassen, wenn das Abo abgeschlossen wird.

Einfach mal ein Beispiel aus eigener Erfahrung :

Ich hatte damals ein 48-Monatsabo der "Sovereign of the Seas" abgeschlossen. Mittlerweile bin ich immerhin bei Ausgabe 60 von 120.
Lieferung #17 oder so ...
Abgeschlossen hatte ich das Abo übrigends 2016 (!!).
Dies entspricht zwar 48 Monaten, aber ich bin erst bei der Hälfte angekommen und habe lange keine Lieferung mehr erhalten.
Diese Option wird aktuell auch gar nicht mehr angeboten.

Vom KD habe ich keinerlei Hilfe erhalten (Wir leiten das mal weiter).
Ein Wechsel auf das 12-Monatsabo wurde abgelehnt mit dem Hinweis das dies nicht möglich ist.

Ich pers. ziehe mittlerweile Artikel anderer Hersteller vor. Möchte aber gerne meine bereits abgeschlossenen Abos wenigstens noch fertig bekommen.

In UK gab es zumindest damals, als das Thema "Trusted Shop" aktuell wurde, mal eine Mail-Adresse als Ansprechpartner. Kaum mit 1 Punkt bewertet wurde sich plötzlich bekümmert. Für DE ist mir leider nichts bekannt.

Daher auch von mir die Frage :
Wenn man beim KD nicht weiterkommt, wo kann sich sonst noch hinwenden ?

Gruß Harald
Starfire
#3 Geschrieben : Donnerstag, 21. Mai 2020 21:05:31

Rang: Amateur Level 1

Gruppe: registriert

Mitglied seit: 10.01.2020
Beiträge: 35
Punkte: 105
Tja, eben nicht in diesem Forum. Steht in den Forumsregeln. Aber das wird trotzdem immer wieder passieren, da es ja nun einmal keine andere Möglichkeit gibt. Und ich kann das gut verstehen. Welches neue Forumsmitglied liest denn erst die Forumsregeln, ob eine Beschwerde hier überhaupt gepostet werden darf? Wer das glaubt, liest auch erst einmal die AGB lomplett durch, bevor er mal eben ein Päckchen Büroklammern kauft.

Und die Aufmachung legt leider auch nahe, das man hier offizielle Vertreter findet.

Ich war ja auch mal Neukunde und habe mich auch nicht über den Service von DeAgo oder ModelSpace hier im Forum schlau gemacht. Und selbst dann weis man ja nicht, ob das nur Gemecker oder Tatsachen sind. Abgesehen davon bin ich bisher gut durchgekommen, wenn man sich erst einmal mit langen Wartezeiten und nicht vorhandener Kommunikation abgefunden hat.

Allerdings anmelden nur zum Motzen geht natürlich gar nicht. Trotzdem darf man sich über diese Auswüchse bei solch einem Verhalten seitens DeAgo nicht wundern.
WeissNicht
#4 Geschrieben : Sonntag, 24. Mai 2020 13:24:17

Rang: Pro

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 19.01.2014
Beiträge: 364
Punkte: 1.113
Wohnort: Jagel / Germany
Das eigentliche Problem bei DeAgo ist der Kundendienst.
Wenn etwas nicht geliefert wird, ist der Kunde "am Arsch". Es interessiert einfach niemanden.

Bei der SotS hatte ich damals mein letztes Abo abgeschlossen. Immer wieder kam es zu Lieferverzögerungen und Vertröstungen. Erst ein Anwalt hat dafür gesorgt, dass ich sämtliche fehlenden Ausgaben erhalten habe...in einer Lieferung, bei vollen Kosten. Von DeAgo gab es nicht einmal eine Entschuldigung.
Seitdem kaufe ich nur noch Komplettsätze... bei DeAgo in UK, dort kümmert man sich tatsächlich beim Kundendienst um seine Kunden. Zumindest war dies bisher meine Erfahrung. Das geht bei mir schon sei weit, dass ich einen Bootsständer, den es in Dtl. auch gäbe in UK kaufe und ihn mir bei relativ hohem Porto schicken lassen.

Es ist schwierig möglich sich seinem Ärger Luft zu machen, da dies Forum eine der wenigen Anlaufstellen für Kunden ist. DeAgo selbst verweist sogar auf dies Forum als Support... und dabei wird Support bzgl. Ärger mit dem Kundendienst nicht ausgeschlossen.


Ein anderer Punkt sind die Modelle an sich. Es sollte hier durchaus erlaubt sein eine objektive Bewertung der Bausätze vorzunehmen. Die Betonung liegt hier auf "objektiv". Wenn ein Modell deutliche Schwächen hat, dann sollte dies auch gesagt werden dürfen.
Wieder im Bau nach Wartezeit: SotS
Weiterhin in der Werft: HMS Victory
Fertig: Hummer H1
Auf Halde: Gorch Fock, RMS Titanic in 1:144
Aktvetos
#5 Geschrieben : Sonntag, 24. Mai 2020 15:20:58

Rang: Pro


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 241
Punkte: 723
Wohnort: Wien
WeissNicht schrieb:
Das eigentliche Problem bei DeAgo ist der Kundendienst.


Es ist schwierig möglich sich seinem Ärger Luft zu machen, da dies Forum eine der wenigen Anlaufstellen für Kunden ist. DeAgo selbst verweist sogar auf dies Forum als Support... und dabei wird Support bzgl. Ärger mit dem Kundendienst nicht ausgeschlossen.


Abgesehen davon wird auf der Mainpage, das Forum eindeutig unter "Kundendienst" angeführt.
Möchte man hier keinen KD gewährleisten, sollte man den Punkt "Forum" bei Kundendienst auch entfernen, nur so als kleiner Hinweis für die Betreiber.


Battleship
#6 Geschrieben : Sonntag, 24. Mai 2020 19:01:14

Rang: Newbie

Gruppe: registriert

Mitglied seit: 24.05.2020
Beiträge: 1
Punkte: 3
Ich habe ein Premiumabo vom Doge Charger. bin bei Ausgabe 11. Problem ist das ich nur bis Ausgabe 4 die digitalen Inhalte erhalten habe. Habe schon öffters Kundendienst angeschrieben und angerufen. Schriftlich kam nichts zurück und telefonisch wie üblich nur Hinhaltung seit 9 Wochen. Warum können die Ihren Kundendienst nicht Kundenfreundlich gestalten. Arbeite in der Qualitätssicherung und wenn ich so mit meinen Kunden umginge, würde ich gefeuert.
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,220 Sekunden generiert.
DeAgostini