Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Heiko's Vasa Optionen
hwitt9
#1 Geschrieben : Donnerstag, 21. Mai 2020 09:09:52

Rang: Beginner Level 3
Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 29.07.2015
Beiträge: 29
Punkte: 87
Hallo,

Mein zusätzliches Projekt, neben der HMS Victory, ist der ausatz zur Vasa im angegeben Maßstab 1:65.

Am 1. Mai habe ich angefangen und bis jetzt die Ausgaben 1-4 verbaut.
Ich will versuchen pro Monat 4 Ausgaben fertig zu stellen. Mal sehen, wie lange ich das durchhalte.
Am schwersten war für mich, alle für den Bau notwendigen Farben zusammen zu bekommen. Da die Vasa ja recht üppig verziertes Schiff war, sieht der Bausatz nicht weniger als 29 unterschiedliche Farben vor, die erst einmal angeschafft werden mussten.
Nachdem das geschafft war, wurden in den ersten 4 Ausgaben die ersten Spanten mit dem Kielbrett verleimt, inkl. ein paar Verstärkungen am Bug und die ersten Deckplatten.

Am meisten Spaß macht mir das bemalen der doch wirklich tollen Ornamente, die aus Metallguss bestehen und eine überraschend gute Qualität aufweisen.

Auch die erste Kanone war dabei, die bemalt und zusammengebaut werden wollte.
Durch meine verwendete Bronzefarbe glänzte mir das Kanonenrohr doch etwas als zu "neu", weshalb ich mich in Washing versucht habe um die Kanone etwas "natürlicher" aussehen zu lassen.

Ich finde das Ergebnis als Recht ansprechend. BigGrin

Dann gab es da noch einen Anker zu bauen, der ging im Großen und Ganzen ganz gut. Auch dieser ist aus Metall und musste mit der richtigen Farbe versehen werden.

Der Anker aus Metallguss musste in Metallgrau angemalt werden und den Ankerstock habe ich mit dunkelbrauner Beize gefärbt.
Probleme gab's nur beim brünieren des Metallrings. Mein Büniermittel von Krick schaffte es nur den messingfarbenden Ring innerhalb von 24 Stunden silbern zu färben, aber nicht zu schwärzen.
Deshalb habe ich einen identischen Ring aus meinen Fundus genommen, der sich brünieren ließ.
Leider hatte ich nur einen passenden Ring auf Lager, so dass ich mir beim nächsten Anker was anderes einfallen lassen muss.
Ich habe mir erst einmal anderes Brüniermittel bestellt. Vielleicht klappt es ja mit dem diesem.

Soweit ist der aktuelle Stand und auf zu den nächsten 4 Ausgaben.

Viele Grüße

Heiko
hwitt9 hat die folgenden Dateien hochgeladen:
Farbset_w.jpg
Vasa_001_w.jpg
Vasa_003_w.jpg
Vasa_002a_w.jpg
Vasa_004c_w.jpg
Vasa_001a_w.jpg
Vasa_004d_w.jpg
Vasa_004_w.jpg
Vasa_004b_w.jpg
Vasa_003b_w.jpg
Stahlschiffbauer
#2 Geschrieben : Donnerstag, 21. Mai 2020 10:55:56

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model build
Gruppe: Forum Support Team, Official Builds, Administrator, Administrators, Registered, Forum Support Team Germany, Moderator

Mitglied seit: 27.08.2013
Beiträge: 724
Punkte: 2.171
Wohnort: Wiegersen
Moin ,

auch noch eine Vasa . Ohhh super .

Nun gehts hier wieder richtig los mit Schiffsmodellen.

Gruß Mario
Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits.


Forum Support Team

http://www.model-space.com/de/



echino
#3 Geschrieben : Donnerstag, 21. Mai 2020 18:47:03

Rang: Vicemaster
Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Forum Support Team, Forum Support Team Germany, Moderator, Registered

Mitglied seit: 10.08.2014
Beiträge: 532
Punkte: 1.608
Wohnort: Röhrmoos
Hallo Heiko,

super, dass du auch hier einen Baubericht der Vasa erstellst. Ich musste mich erst mit dem Bemalen der kleinen Figuren anfreunden, aber habe mit der Zeit richtig Spass dran gehabt. Du hast von Anfang an Spass an der Bemalung, also gute Voraussetzungen durchzuhalten BigGrin . Mein Brüniermittel hatte sich auch die Zähne an dem Ankerring ausgebissen. Im Endeffekt habe ich den Ring dann angemalt.

servus
Helmut
##########################################
Im Bau: Vasa, HMS Bounty, Revenge 1577

Fertiggestellt: Santa Maria, Peregrine Galley, HMS Victory, HMS Sovereign of the Seas, Soleil Royal
Als Buddelschiff: Hansekogge, Turbinia

##########################################
hwitt9
#4 Geschrieben : Samstag, 23. Mai 2020 09:11:43

Rang: Beginner Level 3
Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 29.07.2015
Beiträge: 29
Punkte: 87
Ausgaben 5-8:

Hallo,

Die Ausgaben 5-8 der Vasa sind fertig gestellt.
Der Schiffsrumpf wurde um ein weiteres Kielteil und Spanten erweitert, desweitern gab es wieder ein paar Deckteile und Verstärkungen einzubauen.

Ein paar Probleme hatte ich dieses Mal mit der Bemalung der Figuren. Dieses sind, so empfinde ich, mir dieses Mal nicht so gut gelungen. Trotz mehrerer Versuche habe ich, vor allem die Augen, dieses Mal nicht hinbekommen. Irgendwie war's immer zu viel oder zu wenig Farbe, was vom Pinsel kam.
Aber ab einer gewissen Entfernung, fällt es nicht mehr so auf. deshalb lasse ich es so. Das Schiff hat dann eben meine ganz persönliche Note. BigGrin

So weiter geht's mit der Ausgaben 9-12.

Viele Grüße,

Heiko
hwitt9 hat die folgenden Dateien hochgeladen:
Vasa_20-05-23_001_w.jpg
Vasa_20-05-23_002_w.jpg
Vasa_20-05-23_003_w.jpg
Vasa_20-05-23_004_w.jpg
Vasa_20-05-23_005_w.jpg
_Ralf_
#5 Geschrieben : Sonntag, 24. Mai 2020 09:08:29

Rang: Pro
Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 30.08.2017
Beiträge: 110
Punkte: 336
Wohnort: Deutschland
Hallo,

das Problem mit den Augen hatte ich auch immer. Inzwischen nehme ich einen wasserfesten Filzstift mit dünner Spitze. Das geht sehr gut.

Gruß
Ralf
hwitt9
#6 Geschrieben : Sonntag, 14. Juni 2020 10:31:01

Rang: Beginner Level 3
Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 29.07.2015
Beiträge: 29
Punkte: 87
- Ausgabe 09-12 -

Hallo,

Die nächsten 4 Ausgaben der Vasa sind fertig. Das sind die Bauschritte/Ausgaben 09-12.
Neben weitere Teile für den Rumpf wurde dieses Mal in der Ausgabe 09 ein neuer Kanonentyp mitgeliefert, der vorbereitet werden sollte.
Also die Lafette bemalen und zusammenkleben, die Räder vorbereiten und vor allem das Kanonenrohr mit Bronzefarbe bemalen und damit es nicht so "neu" glänzt dann mit Washing etwas "verschmutzen".

Die Kanone ist recht lang und dünn und der Typ ist mir unbekannt. Weiß jemand, was das für ein Typ ist?

Die restlichen Zierteile wurden wieder in gewohnter Methode bearbeitet. Mit Airbrush habe ich eine weiße Grundierung aufgebracht und die großflächigen Hauptfarben aufgetragen.
Für die Details nutze ich dann den kleinsten Pinsel, den ich im Handel finden konnte, einen 0/10er.
Ich finde, ich werde von Mal zu Mal besser. Die Übung macht's. BigGrin

Am Ende habe ich doch noch fertige gebracht, meinen Arbeitsplatz zu vergolden. Da ist mir doch glatt der Behälter mit der Revell Aqua Color Goldfarbe umgekippt und hat den ganzen Inhalt über den Tisch verteilt.
Ungeschickt lässt eben Grüßen. Cursing
1/3 der Farbe konnte ich retten. Ich hoffe die reicht für den Rest.

Ich muss aber gestehen, dass ich von der Qualität der Zierteile echt beeindruckt bin. Bisher habe ich keine Fehlstellen oder übermäßig Gießgrate entdeckt. Häufig konnte ich Teile sogar so nehmen, wie die waren, ohne Nacharbeit.
Das habe ich schon anders erlebt.
Wo aber Licht ist, da ist aber auch Schatten.
Leider trifft die gute Qualität der Zierteile nicht auf die Holzteile für den Rumpf zu.
Mit 3 mm Dicke für das Sperrholz empfinde ich die Spanten doch etwas dünn. Ich frage mich, wie da die Nägel halten sollen. Aber vielleicht hat sich der Hersteller aber dabei ja was gedacht.
Schlimmer finde ich, dass fast alle Sperrholzteile und damit auch die Teile für Spanten, Keil, Decks und die Verstärkungen krumm und schief sind. Alles muss erst einmal irgendwie gerade gepresst werden, damit alles gerade wird und am Ende passt.
Diese Mal war bei einer Sperrholzplatte ein ca. 1cm breiter Hohlraum. Da fehlte auf einer Breite von 1cm durchgängig einfach die mittlere Holzschicht. Das ging durch alle Teile dieser Platte durch.
Das hatte ich noch nie erlebt. Eine der daraus resultierenden Fehlstelle war auch noch genau bei einem Auflieger für die Decksbalken. Der brach dann auch prompt ab.
Um den Hohlraum auszufüllen und die Spanten zu stabilisieren, habe ich Holzpaste mit Holzleim soweit verdünnt, dass ich das Gemisch dann mit Hilfe einer Spritze und einer Kanüle in den Hohlraum einspritzen und damit ausfüllen konnte. Den defekten Auflieger habe dabei auch repariert. Hier die Bilder während der Trocknungsphase meines Reparaturversuchs:

Danach habe ich noch alles sauber geschliffen und eingebaut.
Somit sieht der Rumpf jetzt so aus:

Die Form der Vasa lässt sich jetzt schon ganz gut erkennen.
Ich bin gespannt, welche Überraschungen mich bei den nächsten 4 Ausgaben erwarten.

viele Grüße,
Heiko
hwitt9 hat die folgenden Dateien hochgeladen:
Vasa_20-06-14-Z09_001_w.jpg
Vasa_20-06-14-Z10_001_w.jpg
Vasa_20-06-14-Z11_001_w.jpg
Vasa_20-06-14-Z12_001_w.jpg
Vasa_20-06-14-SFehler_001_w.jpg
Vasa_20-06-14-SFehler_002_w.jpg
Vasa_20-06-14-R_001_w.jpg
Vasa_20-06-14-R_002_w.jpg
Vasa_20-06-14-R_003_w.jpg
Baufortschritte.jpg
echino
#7 Geschrieben : Sonntag, 21. Juni 2020 18:06:21

Rang: Vicemaster
Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Forum Support Team, Forum Support Team Germany, Moderator, Registered

Mitglied seit: 10.08.2014
Beiträge: 532
Punkte: 1.608
Wohnort: Röhrmoos
Hallo Heiko,

"Die Kanone ist recht lang und dünn und der Typ ist mir unbekannt. Weiß jemand, was das für ein Typ ist?"

Es könnte sich um ein älteres Langrohrgeschütz handeln, wie im Vasa Buch von Mondfeld beschrieben. Das Rohr im Bausatz sieht aber recht dünn aus.


echino hat die folgenden Dateien hochgeladen:
IMG_3169.JPG
##########################################
Im Bau: Vasa, HMS Bounty, Revenge 1577

Fertiggestellt: Santa Maria, Peregrine Galley, HMS Victory, HMS Sovereign of the Seas, Soleil Royal
Als Buddelschiff: Hansekogge, Turbinia

##########################################
hwitt9
#8 Geschrieben : Mittwoch, 24. Juni 2020 09:01:03

Rang: Beginner Level 3
Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 29.07.2015
Beiträge: 29
Punkte: 87
Hallo Helmut,

Danke für den Tipp. Ja, es könnte so ein Langrohrgeschütz sein.
Es ist jedenfalls sehr ähnlich.
Leider gibt es das WASA-Buch vom Herrn Mondfeld nur noch zu horrenden Preisen im Antiquariat.
Es scheint ein recht interessantes Buch zu sein, leider aber außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Crying
Na ja, es wird bestimmt auch so gehen. BigGrin

viele Grüße,
Heiko
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,232 Sekunden generiert.
DeAgostini