Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Martin's Douglas DC-3 Optionen
derMartin
#1 Geschrieben : Samstag, 5. Dezember 2015 17:03:40
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Hallo liebe Modellbau Freunde.

Meine Douglas DC3 ist nun endlich eingetroffen.
Wie, in letzter Zeit häufig, mußte man, mal wieder, viel Geduld aufbringen.
Aber nun ist der Vogel endlich bereit, gebaut zu werden.

Leider mal wieder ohne gedruckter Anleitung.
Diese gibt es, als download.
Hier geht es zur Anleitung



Die Farben, die ich verwenden werde:
Vallejo Model Air
Code:

Green Zinc Chromat 71.094              für die Rumpfstruktur
Aluminium          71.062              viele Teile aus Aluminium
Brown              71.105              Sitze
Black              71.057              Schalter, Hebel usw
Gold Yellow        71.078              Propeller und Cockpit
White              71.001              Cockpit (Instrumente, Hebel)
Scarled Red        71.003              Cockpit, Feuerlöscher
Blue               71.004              Cockpt
Pale Blue Grey     71.046              Propeller
Fire Red           71.086              Fußboden
UK Mediterranean Blue 71.111           Passagier Sitze und Inneneinrichtung
French Blue        71.088              Passagier Sitze
Aged White         71.132              Passagier Sitze
Wood               71.077              Handgepäck Fächer und Inneneinrichtung
UK PRU Blue        71.109              Motoren
Copper             71.068              Abgasrohre
NATO Black         71.251              Vordere Kanten der Tragflächen
Chrome             71.064              Rumpf

im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#2 Geschrieben : Samstag, 5. Dezember 2015 17:08:39
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Die ersten Bauabschnitte befassen sich mit dem Cockpit.

Erst einmal wird die Struktur aus laser geschnittenen Holz Teilen gefertigt.
Die benötigten Bauteile vorsichtig, mit einem Modellbaumesser, ausschneiden.



Danach werden die Kanten glatt geschliffen. Die dunkle Schicht sollte entfernt werden. Es ist Zunder, der durch den Laser ensteht.
Holzleim wird hierauf nicht gut halten !



Den Schleifklotz habe ich mir slebst hergestellt.
Dann kann man sich noch etwas Schmirgellein, mit doppelseitigem Klebeband, auf eine schmale Holzleiste kleben.
Damit werden nun die Kanten geglättet.

im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#3 Geschrieben : Samstag, 5. Dezember 2015 17:11:10
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Als nächstes werden die beiden Bauteile, rechtwinklig zueinander, zusammen gelklebt.
Wie immer nehme ich hier mein Ponal Blau.

Meine Magnet Montage Platte ist hier sehr hilfreich.
Aber Lego Steine sind ebenfalls eine gute Alternative, um 2 Bauteile, rechtwinklig zueinder, zusammen zu kleben.
So, wie es Andreas gezeigt hat.



Das waren dann erst einmal die ersten Bauteile. Jetzt müssen die gut durchtrocknen, bevor es weiter geht.

Gruß
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#4 Geschrieben : Sonntag, 6. Dezember 2015 11:12:18
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Wenn die Teile belastbar sind, geht es weiter, mit den nächsten Spanten.



Auch hier kann man Hilfsmittel, wie Lego Steine verwenden.
Die Magnete haben den Vorteil, dass ich mir die Klemmen spare.
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#5 Geschrieben : Sonntag, 6. Dezember 2015 11:14:51
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Bei den seitlichen Spanten Nr. 10 und Nr. 1N, immer erst eine Passprobe machen, bevor diese angeleimt werden

Das gilt eigentlich für alle Bauteile!

Aber bei den Spanten ganz besonders, denn es muß darauf geachtet werden, dass diese richtig herum angeleimt werden.

So nicht !
Ich hoffe man kann es erkenne. Vergrößert das Bild, falls nötig.
Der Spant schließt nicht sauber ab.


So sollte es dann aussehen, wenn die Spanten richtig herum eingesetzt sind.

im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#6 Geschrieben : Sonntag, 6. Dezember 2015 11:16:38
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Nachdem die restlichen Spanten verleimt sind, gönne ich dem Bauteil wieder einmal eine Pause, zum austrocknen.





Wer im übrigen einen Rumpfhalter, von Amati, sein Eigen nennt. Man kann den auch sehr gut, als Bauteilhalter, für andere Modelle nutzen !
Nicht nur für Schiffe geeignet, auch zum lackieren habe ichden schon, als Modellhalter eingesetzt ;)



Gruß
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#7 Geschrieben : Sonntag, 6. Dezember 2015 12:33:39
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Bevor ich nun anfange, die Stringer einzukleben, werde ich das Cockpit schon einmal grundieren.
Man kommt so besser an alle Stellen heran, als wenn man das erst macht, wenn man die Stringer bereits eingeklebt hat.
Damit das Modell lackiert werden kann, müssen die Bauteile, für die Farbe vorbereitet werden.
Für Holz gibt es sogenannten Porenfüller.



Der ist auf einer Acrylharz Basis und enthält eine Menge Nitroverdünnung (womit dieser auch weiter verdünnt werden kann)
Der Porenfüller sorgt dafür, dass die Poren im Holz geschlossen werden, wie der Name schon sagt.
Damit wird verhindert, dass meine Farbe in das Holz eingezogen wird und die Farbe deckt besser.
Dieser Porenfüller hat aber einen entscheidenden Nachteil. Er wirkt ätzend auf die Atemwege. Stinkt bestialisch und sollte daher auch nur in gut belüfteten Räumen oder noch besser, draußen verarbeitet werden.

Nach Auftragen auf jeden Fall mind. 24Std. Trocknen lassen.
Wird hier der Lack zu früh aufgetragen, gibt es, im ungünstigsten Fall, Risse in der Lackschicht.

Ich verwenden den nicht gerne, es gibt eine schonendere und günstigere Lösung.
Und das habt Ihr in der Regel bereits parat … Holzleim.
Den Holzleim verdünne ich stark mit destillierten Wasser , so dass der wirklich wässrig wird.
Damit werden die Holzteile jetzt lackiert. Ich trage es mit einem Pinsel auf.
Der Vorteil hier ist, dass diese Holzleimlasur auch in die kleinsten Ritzen läuft und meinem Modell noch mehr Stabilität verleiht .
Schiffsrümpfe werden so auch wasserdicht gemacht.

Das mache ich 2 – 3x mal, je nachdem , wie stark das Holz meine Lösung aufsaugt.
Auch hier mindestens 24 std. durchtrocknen lassen !



Noch eine Anmerkung zur Verdünnung:
Wenn mit Wasser verdünnt wird, ob Farben, Lacke oder Leim, bitte nehmt destilliertes Wasser!
Nur wenn die Lösung sofort verarbeitet wird und keine Reste, zum Lagern, übrig bleiben, kann man auch Leitungswasser nehmen.

Warum?
Mit Leitungswasser wird, nach einiger Zeit, Eure Lösung brackig und fängt an zu stinken.
Daher destilliertes Wasser nehmen.

Gruß
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
greyhawk
#8 Geschrieben : Sonntag, 6. Dezember 2015 23:47:33

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
Schöne saubere Arbeit Martin, wie mans von dir gewohnt ist. Werde hier mitlesen und kopfmäßig mitbauen. Für die DC-3 fehlt mir selbst leider der Platz.
derMartin
#9 Geschrieben : Montag, 7. Dezember 2015 10:44:19
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Hallo greyhawk.

Danke Dir.
Ja, mit dem Platz habe ich auch noch so meine Probleme.
Darüber mache ich mir dann Gedanken, wenn's so weit ist BigGrin

Flieger, grüß mir die Sonne
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#10 Geschrieben : Mittwoch, 9. Dezember 2015 15:45:14
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Hallo liebe Modellbau Freunde.

Die Stringer sind nun verklebt.
Ich habe hier Kontaktkleber (UHU Alleskleber) verwendet.
Auch habe ich noch die Spanten, vorher, etwas gestrakt, damit die Stringer sich der Form besser anpassen.



Wenn die Stringer belastbar sind, dann wird die Kontur, mit einem Schleifklotz, nachgeschliffen.
Dabei habe ich darauf geachtet, dass kein Stringer mehr irgendwo übersteht.
Ich möchte ja nicht, dass es hinterher Beulen, in die äußere Aluverkleidung, gibt.



im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#11 Geschrieben : Mittwoch, 9. Dezember 2015 15:47:33
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Danach das Rundholz an einem ende, mit einer Feile, abgerundet.
Dann 4mm abgemessen.

Nun hat nicht jeder einen Messschieber. Es geht aber auch mit einem Geo Dreieck.
Einfach die abgerundete Seite auf eine ebene Fläche stellen (Tischplatte) und das Geo Dreieck anlegen.
4 mm mit einem dünnen Bleistift anzeichnen und absägen.

Bevor nun die beiden abgerundeten Stifte und die Magnete eingeklebt werden, klebt man am besten einen Klebesteifen, auf die Innenseite der Cockpit Rückwand, über die Löcher.

Die Löcher sind recht groß und man hat viel Spiel zwischen den Stiften.
Daher habe ich hier 2 Komponenten Kleber genommen, der auch etwas spaltfüllend ist.



Und wieder eine Pause, bis das der Kleber ausgehärtet ist :)
Man kann zwischenzeitlich auch, mit den Kleinteilen, weiter machen.
Aber ich hab's nicht eilig.

Flieger, grüß mir die Sonne
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#12 Geschrieben : Mittwoch, 9. Dezember 2015 17:58:40
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
eine Kleinigkeit habe ich dann doch noch gemacht und die 1. Grundierung aufgetragen.



Jetzt trocknen lassen, eventuell nochmal etwas anschleifen und dann kommt das Grün drauf.

Aber nicht mehr Heute BigGrin

Flieger, grüß mir die Sonne
Martin



im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#13 Geschrieben : Donnerstag, 10. Dezember 2015 10:10:40
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
An dieser Stelle hätte ich schon vorher spachteln sollen. Jetzt kommt man sehr schlecht ran.



Wer also vor hat, die Schlitze zu spachteln, sollte das machen, bevor die seitlichen Spanten und Stringer eingeklebt werden.
Hier kommen zwar die Piloten Sitze drüber, aber schöner ist es schon, wenn man vorher alles glatt hat.
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#14 Geschrieben : Donnerstag, 10. Dezember 2015 10:11:27
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Mit der Farbe bin ich mir noch nicht ganz so sicher.
Ich habe jetzt ein dunkles grün, nach RLM (82) genommen.
Vielleicht zu dunkel ?

im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#15 Geschrieben : Donnerstag, 10. Dezember 2015 15:40:28
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Die Frage der Farbe habe ich mir grad selbst beantwortet.

Nachdem ich mir ein paar Fotos, von DC-3 Maschinen angeschaut hatte, finde ich , dass mein Grün zu dunkel ist.
Im englischen Forum bin ich dann auf eine Farbtabelle gestoßen, wo auch die Vallejo Air Farben aufgeführt sind.
Die verwende ich ja ganz gerne und habe so 46 Farben, leider nicht das passende Grün Blushing

Also bestellt.
Die Farben, die ich verwenden werde sind folgende (falls es jemanden doch interessieren sollte)

Vallejo Model Air
Code:

Green Zinc Chromat 71.094              für die Rumpfstruktur
Aluminium          71.062              viele Teile aus Aluminium
Brown              71.105              Sitze
Black              71.057              Schalter, Hebel usw
Gold Yellow        71.078              Propeller und Cockpit
White              71.001              Cockpit (Instrumente, Hebel)
Scarled Red        71.003              Cockpit, Feuerlöscher
Blue               71.004              Cockpt
Pale Blue Grey     71.046              Propeller
Fire Red           71.086              Fußboden
UK Mediterranean Blue 71.111           Passagier Sitze und Inneneinrichtung
French Blue        71.088              Passagier Sitze
Aged White         71.132              Passagier Sitze
Wood               71.077              Handgepäck Fächer und Inneneinrichtung
UK PRU Blue        71.109              Motoren
Copper             71.068              Abgasrohre
NATO Black         71.251              Vordere Kanten der Tragflächen
Chrome             71.064              Rumpf

Die meisten Farben habe ich zum glück da.
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#16 Geschrieben : Donnerstag, 10. Dezember 2015 15:42:30
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Nachdem die Kleinteile alle von Grad befreit wurden, habe ich die schon mal grundiert.



Die beiden Gestelle für die Pilotensitze habe ich innen gelötet.
Es braucht dazu gutes Flussmittel oder Lötwasser, das ich verwendet habe.
Natürlich sollen die Teile fettfrei sein.

im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#17 Geschrieben : Freitag, 11. Dezember 2015 12:06:41
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Meine Farbe ist eingetroffen. Da konnte ich gleich das Cockpit mit der ersten Lackschicht versehen.
Das Grün ist wesentlich heller und kommt dem Original recht nahe.

im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#18 Geschrieben : Freitag, 11. Dezember 2015 12:09:02
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Meine absolute lieblings- Airbrush Pistole ist die Iwata Custom Micron SB
(SB steht für Seitenbecher)

Ich habe oft gehört, dass diese Pistole für den Modellbau nicht geeignet sei, weil zu fein, aber mit keiner anderen Pistole kann ich feinere Strukturen nachbilden.



Das Zebramuster habe ich auf die Grundierung gesprüht. Nun decke ich mit dem Braun soweit ab, dass noch ein wenig Schwarz durchscheint. Es verleiht den Sitzen die abgenähten Polster.
Der Seitenbecher der Pistole verdeckt mir auch nicht ständig die Sicht auf mein Objekt.
Zugegebener Maßen war, bei dem rechten Sitz, meine Linienführung noch etwas unruhig.
Ich muß wieder mehr mit meinen Airbrush Pistolen arbeiten BigGrin

Gruß
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#19 Geschrieben : Freitag, 11. Dezember 2015 16:27:04
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Die beiden Gestelle, für die Pilotensitze, sind mit 2k Kleber zusammen geklebt.

Den 2k Kleber, den ich verwende, lässt nicht viel Zeit, zum verarbeiten.
5 min. mehr nicht. Also alles vorher richtig vorbereiten.

Nach 20 min. ist der Kleber fest aber noch nicht ausgehärtet.

Damit meine Gestelle nachher richtig, in die vorgesehenen Schlitze, im Cockpit passen, habe ich die schon eingesetzt, aber noch nicht verklebt.
So kann der Kleber jetzt 24 Std. aushärten.


im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
derMartin
#20 Geschrieben : Dienstag, 22. Dezember 2015 18:51:14
Rang: Guest

Blue medal for Model build: model build
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 07.02.2014
Beiträge: 486
Punkte: 1.458
Hallo, liebe Modellbau Freunde.

Die Instrumenten Tafel, im Cockpit, ist nun fertige gestellt.
Das hatte etwas länger gedauert, da der Klarlack in mehreren Schichten aufgesprüht wird.
Dabei sind immer mind. 24 Std. dazwischen, bis zur nächsten Schicht.
Dafür ist das jetzt kratzfest.
Die Pilotensitze habe ich erst mal nur rein gestellt.
Dabei hat es sich ausgezahlt, dass ich, im vorherigen Schritt, die Sitze, habe im Cockpit, aushärten lassen.
Nun passen die Perfekt und fallen, von selbst, in die vorgesehenen Bohrungen und Schlitze rein.







Gruß
Martin
im Bau befindliche Schiffe
Die Bismarck 1:200 v. Amati Hachette Abo
San Felipe DeAgostini Maßstab lt. OcCre 1:86
Sovereign of the Seas DeAgostini 1:84


andere Projekte
Focke Wulf FW190A-7 Limited Edition 1:32 Hasegawa
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 Winter Tarnung
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,278 Sekunden generiert.
DeAgostini