Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

6 Seiten <12345>»
Hier kommt die Sonne (96/140) Optionen
greyhawk
#41 Geschrieben : Samstag, 29. Oktober 2016 22:07:11

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
31:

Im Materialbeutel: Kanonen, Lafetten, Kanonenattrappenhalter, Grätingelemente und eine dunkle Zierleiste.

Mit einer extragroßen Gräting wird die letzte Öffnung im Oberdeck geschlossen.

greyhawk
#42 Geschrieben : Sonntag, 30. Oktober 2016 00:02:04

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
32: Bonus Update dank langer nacht und kurzer Bauphase.

Im Materialbeutel Fässer, Kanonen, Lafetten und Kanonenattrappenhalterungen

Vor 17 Bauphasen (bzw. 17 Wochen, wenn dies nicht die beschleunigte Version dieses Bausatzes wäre) erhielten wir Teile um einen Niedergang zu fertigen, eine Treppe zwischen den Decks. Heute werden diese endlich zusammengesetzt.

Es ist ein Fehler in der Anleitung. Beim Prototyp hatte der Niedergang nur 8 Stufen, die ausgelieferte Version hat 9.

Die Anleitung schlägt 2 Varianten für den Bau vor, die Zweite (erst Außenrahmen fertigstellen, dann die Stufen einschieben) ist mMn zu bevorzugen, bei der ersten (Stufen in einen Rahmenteil setzen, dann den zweiten Rahmen auf die Stufen) besteht Bruchgefahr für das dünne Stufenmaterial.

Nach einer Schicht Klarlack wird der Niedergang neben der achteren Gräting im Achterdeck eingesetzt.

greyhawk
#43 Geschrieben : Sonntag, 30. Oktober 2016 21:38:16

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
33:
Im Materialbeutel: Die Stückpfortenschablonen für diese Phase, Kanonenattrappenhalter und Nägel.

Erstmals werden die Stückpforten in der gelieferten Schablone mit den Kanonenattrappenhalterungen verschlossen, da wir an das Deck dahinter nun nicht mehr rankommen.

Vor dem Einbau am Vorschiff werden die Schablonen außerdem noch (bei mir in Nussbaum) gebeitzt, da sie gleichzeitig die zum Schiff gerichteten Wände des Schanzkleids bzw. die Sockel der Relings darstellen.

greyhawk
#44 Geschrieben : Montag, 31. Oktober 2016 21:57:10

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
34:

Im Materialbeutel: Die Stückpfortenschablone für diese Phase und Teile für einen Niedergang.

Nach Installation einer Kanonenattrappenhalterung und Beizen der Schablone wird das Mittelschiff backbord verkleidet. Da ich, wie sich herausstellt, backbord wohl nicht 100% sauber gearbeitet habe, mußte ich die Planke darunter rausreißen und eine verjüngte neu einsetzen, um die Schablone vernünftig an Ort und Stelle zu bekommen. Steuerbord wird das nicht nötig, leichtes Herunterschleifen reicht hier aus.

Zwischen Schanzkleid und Oberdeck befindet sich bei mir ein ca 0,5-1mm breiter Spalt, das macht aber nichts. Zum einen ist dieser in der Anleitung (bei Vergrößerung) auch sichtbar, zweitens wird der nicht mehr auffallen, sobald das Schanzkleid ausgebaut wird.

Abschließend werden noch 2 Fässer verschönert (hier nicht abgebildet)

greyhawk
#45 Geschrieben : Mittwoch, 2. November 2016 00:01:39

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany

35. Geliefert wird die heutige Stückpfortenschablone und Nägel.

Die Schablone wird genauso wie die vorherige eingesetzt (nur mit weniger Nacharbeit).
Die bisher verlegten Planken und Schablonen werden am Heckspiegel gekürzt.

Pur nach Bauphasen gerechnet ist das Schiff nun zu 25% fertig.

greyhawk
#46 Geschrieben : Mittwoch, 2. November 2016 23:49:03

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
36
Zwei Stückpfortenschablonen für diese Phase, 2 Fässer und Halterungen für Kanonenattrappen.

Auf beiden Seiten des Schiffes werden die mit Kanonenattrappenhalterungen versehenen Schablonen installiert. Die Anleitung warnt vor, daß die Halterungen mit dem hinteren Ende des Oberdecks in Konfllikt kommen können, so ist es dann auch bei mir. Mit etwas vorsichtigem Wegschnitzen der Halterungen ist das Problem schnell behoben, man muß nur darauf achten, daß nicht so viel entfernt wird, daß in den Pforten ein Loch entsteht. Schließlich werden die Schablonen am Heckspiegel gekürzt.

Die nächsten Bauphasen werden umfangreicher, also langsamere Updates. Es stehen mal wieder Schleifarbeiten an.

greyhawk
#47 Geschrieben : Freitag, 4. November 2016 09:55:08

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
Soleil Royal 37:
Geliefertes Material: 2 Kanonen mit Lafetten, die vorletzte Innenwand/Stückpforten-Schablone

Das ging jetzt doch wesentlich fixer als erwartet. Nach Beizen in Nussbaum wird die letzte Steuerbordschablone installiert und im Bereich des Heckspiegels abgelängt. Damit ist die äußere Form des Schiffs auf dieser Seite fertig definiert.

Danach wurden die steuerbord verlegten Planken und Schablonen für die eigentliche   Erstbeplankung vorbereitet: Nägelköpfe wurden komplett im Material versenkt oder wo nicht möglich gekappt und die komplette Oberfläche in eine einzige glatte Fläche ohne Ecken und Kanten verschliffen. Richtig gut frisch geschliffenes Holz fühlt sich an wie Seide. Jedes Mal ein Erlebnis <3

greyhawk
#48 Geschrieben : Dienstag, 8. November 2016 22:34:01

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
38: Im Materialbeutel 2 Kanonen mit Lafetten, die letzte Schablone und viel zu wenig Beruhigungsmittel.

Es ist vollbracht. Die Bauphase des Grauens liegt hinter mir und die äußere Form des Rumpfs ist fertig definiert.

Zunächst wurde die letzte Schablone montiert und wie zuvor steuerbords nun die obere Backbordseite in eine einzige glatte Fläche verschliffen.

Danach begann mein persönlicher Alptraum: Das Straken (in eine fließende Form bringen) des unteren Rumpfs und hier insbesondere des Bugs und Hecks. Daran hab ich jetzt immer in Phasen die letzten 5 Tage gearbeitet und meine rechte Schulter ist dank stetigen Schleifen und Feilens nun doppelt so breit. Ich sollte ein neues Fitness-Programm anbieten: X-Schliff.

Das Schiff ist nun bereit für die erste richtige Beplankung, was ein paar Dutzend Bauphasen in Anspruch nehmen wird. Die strukturellen Bauphasen sind abgeschlossen, damit wird die Soleil Royal ab jetzt nicht mehr größer, breiter,  höher, definierter, schneller, sondern einfach nur mit jeder Phase schöner.

greyhawk
#49 Geschrieben : Sonntag, 13. November 2016 16:25:47

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany

Soleil Royal 39:
Es ist soweit, die Beplankung beginnt. Mit den vorhandenen bzw. diesmal gelieferten Leisten werden die ersten 1 1/4 Plankenreihen gesetzt. Die Anleitung verfolgt konsequent den Ansatz "Vom Einfachen zum Komplexen" und so findet die erste Reihe ihren Platz direkt auf der Unterkante der Schablonen, so daß wir einfach nur deren Verlauf folgen müssen.

Ein paar Dinge die die Anleitung unterschlägt: Die Planken bleiben nicht von selbst in Form, sondern müssen, bis der Kleber getrocknet ist, mit Klammern oder Pins am Platz gehalten werden. Insbesondere bei den gewässerten Planken kann das schonmal eine ganze Weile dauern. Ich persönlich gebe minimum eine halbe Stunde Trockenzeit bevor ich am nächsten Plankenabschnitt weiterarbeite, eine Stunde bei gewässerten Leisten. Da bin ich für manche schon am unteren Ende der Skala.

Hier ist es noch nicht kritisch, aber bei stärkeren Winkeln von einer Plankenreihe zur nächsten sollten die neu verlegten Planken der Länge nach etwas winklig angeschliffen werden (angefast), um den Übergang möglichst glatt zu gestalten. Während wir hier zwar noch Fehler machen dürfen dank späterer Zweitbeplankung, lohnt sich der Aufwand hier schon sauber zu arbeiten trotzdem, um die Schleif- und Spachtelorgie nach vollständiger Erstbeplankung möglichst kurz zu halten.

Nicht vergessen, 5mm Lücke am Bug zu lassen für den Vordersteven und die Plankenreihen versetzt zu beginnen, um die Stabilität zu erhöhen.

echino
#50 Geschrieben : Sonntag, 13. November 2016 21:57:05

Rang: Vicemaster
Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Forum Support Team, Forum Support Team Germany, Moderator, Registered

Mitglied seit: 10.08.2014
Beiträge: 728
Punkte: 2.196
Wohnort: Röhrmoos
Hallo greyhawk, Dein Modell sieht gut aus. Vor allem sieht man jetzt den Aufbau des Rumpfes sehr gut. Da hab ich noch einiges zu tun. Ich beginne gerade die Rumpfbeplankung.
Ich schau mir gerne von Dir einige Tipps zum Bau ab :-)

servus
##########################################
Im Bau: Vasa, HMS Bounty, Revenge 1577

Fertiggestellt: Santa Maria, Peregrine Galley, HMS Victory, HMS Sovereign of the Seas, Soleil Royal
Als Buddelschiff: Hansekogge, Turbinia

##########################################
greyhawk
#51 Geschrieben : Sonntag, 20. November 2016 16:13:16

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
Danke, Helmut, aber so schön und sauber wie du baust, kann ich mir eher bei dir noch was abschauen ;-)

SR 40: Endlich wieder genug Kraft, um hier weiterzumachen. Laßt euch nichts erzählen, die Männergrippe ist hinterrücks, hochgefährlich und sicher tödlich.

Nach dem Verstauen von Kanonen, Lafetten, Nägeln und Teilen für einen Niedergang aus dem Materialbeutel werden zwei weitere Reihen der eigentlichen Beplankung angebracht. Die letzte Reihe dabei nicht ganz bis zum Ende, hier wird Platz gelassen, damit die Reihen darüber sich nicht immer weiter nach oben verschieben. Die entstehende Lücke wird später geschlossen. Diese Technik begegnet uns später noch öfters. Sieht erst komisch aus, trägt aber zum vernünftigen Aussehen am Schluß bei.

Die Stückpforten werden von den darüber verlegten Leisten wieder freigeschnitten, was hier glücklicherweise dank dem Leistenmaterial sehr sehr gut funktioniert.

greyhawk
#52 Geschrieben : Freitag, 25. November 2016 01:23:01

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
41: Geliefertes Material: Mehr Leisten für Planken.

Mit 3 weiteren Plankenreihen wird die unterste Schablone bedeckt und die Stückpforten danach wieder freigeschnitten. Wie zuvor beim Heck wird auch beim Bug eine gezielte Lücke in den Plankenreihen gelassen.

greyhawk
#53 Geschrieben : Dienstag, 29. November 2016 10:10:17

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
42: Im Materialbeutel: Teile für einen Niedergang, Grätingelemente und eine dazu passende dunkle Holzleiste.

Um etwas Abwechslung in die Dauerbeplankung zu bringen, wird ein Niedergang gleich zusammengesetzt und dann 2 weitere Plankenreihen angebracht. Meine Klammern sind hier nicht mehr lang genug und ich muß auf Schiffsakupunktur mit Nadeln wechseln, um die Leisten während dem Trocknen am Platz zu halten.

Die Planken erreichen nun beinahe die Höhe des Buggaleriedecks und ich renne in die gleichen Probleme wie Modellbaukollege Mario: Die nächste Reihe wird in Teilbereichen noch ca 1 - 1,5 mm Platz zum Rand des Decks haben, zu wenig um darüber effektiv eine weitere Planke anzubringen. Ich werde die nächste Leiste etwas höher führen müssen und die entstehende Lücke dann darunter füllen.

greyhawk
#54 Geschrieben : Samstag, 10. Dezember 2016 19:16:27

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany

Soleil Royal Phase 43:

Inzwischen ist die 5. Materiallieferung eingetroffen. Ausgestattet mit frischen Holzleisten wird die Beplankung bis zum Deck der Buggalerie und darüber hinaus hochgezogen.

Schöner und sauberer als erwartet schmiegen sich die Planken Deck an und die kleine notwendige Lücke unter der obersten Leiste ist schnell verfüllt. Schön: jede weitere Leiste oberhalb der momentanen Beplankung muß nun nicht mehr gewässert und gebogen werden.

Die überplankten Stückpforten werden wie gehabt freigeschnitten. Die Feinsäuberung erspare ich mir bis zur nächsten Bauphase.

Das Abwechslungsbastelobjekt ist eine weitere Gräting, die für lange lange Zeit im Lager verschwinden wird.

greyhawk
#55 Geschrieben : Sonntag, 11. Dezember 2016 12:11:49

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany


44: Erstmals seit langem gibt es (neben den 2 Kanonen und Lafetten) neue unbekannte Teile, Holzleiste, Messingband und ein Ankerschaft zum Bau des ersten Ankers.

Aus der Holzleiste wird direkt ein Ankerstock geformt. Am Heck wird die Lücke in der Beplankung mit einer angepassten Leiste aufgefüllt (die Anleitung vergißt dies zu erwähnen) und die verlegten Planken abgelängt und geformt, bis sie mit den Stützen der Heckgalerie fluchten.

Insgesamt eine Erholungsbauphase zwischen der letzten und der bevorstehenden Stückpforten-Schnitzorgie.


greyhawk
#56 Geschrieben : Sonntag, 18. Dezember 2016 13:54:19

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
Soleil Royal Episode 45:
Der mit diesem Pack frisch gelieferte Satz Leisten wurde gleich genutzt um die Beplankung um die 2. Reihe Stückpforten fertigzustellen.

Außerdem wurde der mit der letzten Phase gebaute Ankerstock walnußbraun bemalt, mit Messingbändern versehen und der Ankerschaft eingesetzt.

Dabei gab es die ersten größeren Schwierigkeiten. Das gelieferte Messingband ist bei weitem zu brüchig bei Kaltbiegung und zu widerstandsfähig gegenüber Bearbeitung. Erwärmung hilft, aber auch nicht zufriedenstellend. Ich vermute stark, daß hier, um 10% Material-Kosten zu sparen, Messing 58 geliefert wurde, was für diesen Zweck reichlich ungeeignet ist.

Ich habe meine eigenen Messingstreifen aus halbhartem Messing 63 Blech geschnitten; damit funktioniert die Chose um Längen besser.

greyhawk
#57 Geschrieben : Samstag, 24. Dezember 2016 20:36:13

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
Doppelpack heute

​46: Nägel und 3 Kanonen mit Lafetten werden ins Lager gesteckt. Auf der Kielseite des Schiffs werden die ersten Planken verlegt. Stellt sich heraus, das sieht einfacher aus, als es ist. Insbesondere das Zurechtschneiden der Leisten am Bug mißlingt mir des öfteren und ich muß die ein oder andere Leiste wieder herunterreißen, bevor ich halbwegs zufrieden bin.



47: Nach den letzten etwas nervenaufreibenden Bauphasen gibt es jetzt mal was entspannendes. Mit frisch gelieferten Leisten wird die Beplankung bis zum unteren Ende der obersten Schablonen fertiggestellt.

greyhawk
#58 Geschrieben : Montag, 26. Dezember 2016 14:18:24

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
Soleil Royal 48: 2 Kanonen mit Lafetten kommen ins Lager. Neue Ankerbauteile kommen an und werden sogleich zum zweiten Anker verbaut. Das geht diesmal dank Übung und meinem Ersatzmessing wesentlich schneller. Kielwärts wird eine weitere Reihe Planken verlegt.

greyhawk
#59 Geschrieben : Donnerstag, 26. Januar 2017 10:23:14

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
greyhawk
#60 Geschrieben : Dienstag, 31. Januar 2017 09:46:37

Rang: Vicemaster

orange medall for 500 posts: orange medall for 500 postsBlue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered

Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 613
Punkte: 1.869
Wohnort: Darmstadt, Germany
Soleil Royal Phase 50/140: Im Materialbeutel dir zur Zeit üblichen 2 Kanonen und Lafetten, Teile für einen Niedergang und Nägel.
Eine weitere Plankenreihe am Kiel wird gesetzt, danach "obenrum" bis in die letzte Stückpfortenreihe beplankt.

Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest (2)
6 Seiten <12345>»
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,235 Sekunden generiert.
DeAgostini