Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

BenSolos X-Wing Optionen
BenSolo
#1 Geschrieben : Dienstag, 10. November 2020 23:11:20

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Hallo liebe Leute,

innerhalb dieses Threads möchte ich meine Baufortschritte des X-Wings festhalten und allen Interessierten vorstellen. Dies ist nach dem Bautagebuch zum Millennium Falken von vor (ich glaube) mittlerweile drei Jahren nun mein zweites Und ich hoffe, dass Ihr beim Anschauen Spaß haben werdet wie ich beim Bauen! BigGrin

Als Einstand folgen zwei Bilder zur Konstruktion des vorderen Metallrahmens. Nix besonderes im Moment, aber irgendwie muss man ja starten. Flapper






Morgen geht’s aller Voraussicht nach weiter, ich werde euch die Tage sicher auf dem laufenden halten.
Bis dahin!
Wabie
#2 Geschrieben : Freitag, 13. November 2020 18:27:38

Rang: Vicemaster

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered, Official Builds, Tech Support, Moderator, Forum Support Team, Global Forum Support Team, Forum Support Team Germany, Administrators, Global Forum Support, Administrator

Mitglied seit: 26.09.2016
Beiträge: 611
Punkte: 1.845
Wohnort: Berlin
Hallo Ben,

schöner Start ThumpUp

Wir freuen uns, dass du deinen Bau des XWing mit uns teilen möchtest Smile

und sind gespannt wie es weiter geht 😊

Grüße aus Berlin, Stefan
Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits. © Stefan

Forum Support Team
http://www.model-space.com/de/

https://m.youtube.com/watch?v=qIC4f1LE86w

MfG Stefan
fridolin
#3 Geschrieben : Freitag, 13. November 2020 21:54:46

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 144
Punkte: 432
Wohnort: Mannheim
Hallo BenSolo,
für den Start doch schon nicht schlecht, zumindest kein FlügelkollerBigGrin
Wenn es irgendwo klemmt, melde dich!
Grüße
Rene
Built: Citroen 2CV, Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby
ordered as subscription: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Manta A GT/E, Mazda Cosmo Sport, Ford Mustang Eleanor, Dodge Charger R/T
BenSolo
#4 Geschrieben : Sonntag, 15. November 2020 19:50:34

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Hehe, danke Euch schon mal. Klar, wenn ich Fragen habe, melde ich mich hier. Flügelkoller hatte ich glücklicherweise nicht, aber bin trotzdem froh, dass ich die vier Teile nun halbwegs fertig habe.





Leuchtet auch schon schön, war aber beim ersten Flügel ein kleiner Krampf, die Leuchte zu installieren und natürlich ist mir beim Verlegen bzw. Biegen des Kabels der Kontakt abgebrochen. Jetzt muss ich erstmal zusehen, wie ich das gelötet bekomme. Ohne Lötstation oder sonstige Lötkenntnisse.



Hab’s bei allen weiteren Flügeln so gelöst, dass ich den Propeller im Inneren der Turbine einfach weggelassen und das Kabel der Antriebsbeleuchtung direkt durchgezogen habe. So breche ich mir im wahrsten Sinne keinen ab, und man sieht das Teil ja eh nicht (wie so vieles andere leider auch).

Das Innere der Laserkanone, dort wo die LED sitzt, sollte man vorher auch unbedingt schwärzen, wie man sonst im folgenden Bild gut sehen kann (da war’s noch nicht gemacht).



Auf jeden Fall ist’s erstaunlich, wie hell doch die Farbe des Wings hier auf den Bildern rüberkommt. Bin am überlegen, den Flieger von Grund auf neu zu lackieren. Hat das hier im Forum jemand gemacht? Was meint ihr, wie viele Dosen Tamiya AS 16 bräuchte ich? Ich glaube beim Falken waren es fünf oder sechs Dosen AS 20, hier würde ich mit vier Dosen rechnen.
BenSolo
#5 Geschrieben : Montag, 16. November 2020 16:10:34

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
So, hab nun Farben bestellt: Der X-Wing wird neu lackiert. Das sah beim Falken schon gut aus und ich denke hier wird sich die Mühe auch lohnen. Grundsätzlich ist mir die von DeAgo ausgelieferte Lackierung zu gelblich, drum möchte ich das ändern.

Hier nochmal zwei Bilder des schwarz lackierten Innenbereichs der Laserkanone.






Und der R2 ist mittlerweile auch fertig. Bee-Bop!




Bis die Tage dann!
BenSolo
#6 Geschrieben : Samstag, 21. November 2020 19:42:19

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Moin, es ging ein bisschen weiter in der Schiffswerft und einige Teile haben ihre Grundierung erhalten. Da ich die Flügel teils schon zusammengebaut habe, war die Überlegung, ob ich sie fürs Sprühen wieder zerlege, aber ich hab’s dann so versucht und es klappt ganz gut. Die Kabelenden hab ich vorher natürlich abgeklebt.





Wenn’s einen neuen Stand gibt, werd ich das hier bei Zeiten hochladen. Also, bis dahin und viele Grüße!
BenSolo
#7 Geschrieben : Freitag, 11. Dezember 2020 00:42:41

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Hi, ihr Schrauber und Bastler.

Es ging ein bissel weiter in der Werft, nach der Grundierung der Flügel wurden sie mit dem eigentlichen Farbton gesprayt, Tamiya AS 16.
Eine beim Einbau kaputtgegangene LED für die Antriebsbeleuchtung hat zu Verzögerungen geführt, aber dank Andreas kam Nachschub. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für die Ersatzlieferung, das hat mich sehr gefreut :)

Mittlerweile sind die Flügel auch zusammengebaut, die Laserkanonen sind aber noch nicht montiert. Ich schätze, die werde ich erst sehr spät anbauen, jetzt ist mir das ein wenig heikel und stört beim Hantieren eventuell.



Ich fand’s beim Falken schon genial, aber auch hier ist es erstaunlich, wie groß das Gefährt tatsächlich werden wird. Bei der Montage hab ich nicht schlecht gestaunt, und man bekommt ein gutes Gefühl von den letztlichen Ausmaße des Wings. Übrigens lässt das Blitzlicht beim Fotografieren die Flügel hier sehr hell erscheinen, in real sind sie ein bisschen dunkler.





Die Elektronik ist mittlerweile auch verkabelt, die Flügel öffnen und die Lämpchen leuchten. Zu Beginn hat es nicht gleich geklappt, man muss tatsächlich alle Kabel ins Board stecken, auch Kabel 20 der später einzubauenden, externen Stromzufuhr.



Momentan bin ich mit dem Cockpit beschäftigt, hier ist meine Ansicht, mit Lichtwellenleitern ein paar mehr leuchtende Spots zu setzen als die vorgegebene Beleuchtung. Sobald es hier Neues zu berichten gibt, lade ich weiteres Material hoch.

Bis dahin, schön gesund bleiben und viele Grüße!
BenSolo
#8 Geschrieben : Samstag, 12. Dezember 2020 15:28:51

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Moin an alle!

Es ging ein bisschen weiter mit dem X Wing, diesmal ist’s Cockpit dran. Mitte 2019 hatte ich einen Imperialen Sternenzerstörer gebaut, den ich mit Fiber Optics ausrüstet hatte. Aus dem Projekt sind noch Kabel übrig, die ich nun ins Cockpit einbauen möchte – als Beleuchtungsquelle dienen die ohnehin schon drei vorhandenen LEDs.

Also erstmal mit ’nem 0,5 mm-Bohrer die kleinen silbernen Pünktchen aufgebohrt. Es macht sich ganz gut, die Knubbel vorher mit einem Messer zu entfernen.






Innen ist’s geschwärzt, soll ja schließlich kein Licht durchscheinen ;-)






Anschließend die Fiber Optics durchfädeln, das ist in der Größenordnung schon ein ganz schönes Gefrickel, aber hey, ich hab Zeit. Und im Vergleich zum Star Destroyer ist das hier Pille Palle. Flapper








Zum Fixieren hab ich alles mit Holzleim geklebt. Da es kein Holz ist, dauert die Trocknung etwas, da die Feuchtigkeit nicht ins Plastik einziehen kann. Die Heizung wird hier aber Abhilfe schaffen. Man hätte auch eine Heißklebepistole nehmen können, aber in dem engen Raum eignet sich das meiner Meinung nach nicht so gut.


Wabie
#9 Geschrieben : Samstag, 12. Dezember 2020 22:30:13

Rang: Vicemaster

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: Registered, Official Builds, Tech Support, Moderator, Forum Support Team, Global Forum Support Team, Forum Support Team Germany, Administrators, Global Forum Support, Administrator

Mitglied seit: 26.09.2016
Beiträge: 611
Punkte: 1.845
Wohnort: Berlin
Schöne Fortschritte, wird Hammer mit den LWLs Cool

Bin gespannt. Love

Gruß Stefan
Alle Berichte sowie alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen schriftlicher Genehmigung/Zustimmung meinerseits. © Stefan

Forum Support Team
http://www.model-space.com/de/

https://m.youtube.com/watch?v=qIC4f1LE86w

MfG Stefan
BenSolo
#10 Geschrieben : Mittwoch, 16. Dezember 2020 12:11:42

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Hi ihr,

es ging weiter mit dem Cockpit. Dazu erstmal sämtliche LWLs aus dem vorderen Abschnitt zusammengeführt und durch ein neu gebohrtes Loch geführt. Übrigens: die Leiter sind rd. 10cm lang.






Ein kurzer Test schaut schon vielversprechend aus.




Damit die Kabel auch problemlos ins Gehäuse passen, hab ich vorn an der Cockpitschale eine größere Aussparung gebohrt.




Bei den beiden Seitenmodulen bin ich ähnlich verfahren, denn die Kabel sollen ja nicht knicken oder zu Passungenauigkeiten führen.




Vor dem Einbau hab ich die Teile noch gesprüht, einmal Primer drüber, dann AS-16.




Anschließend noch die Panels dunkel färben, ein paar der Knöpfe noch mit Farben versehen (Rot, Gelb, Weiss) sowie die Greeblies einbauen, also Schalthebel etc.








Die Lichtleiter der Seitenmodule werden an der Cockpitaußenseite entlanggeführt und mit der LED verbunden.

BenSolo
#11 Geschrieben : Mittwoch, 16. Dezember 2020 12:47:43

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Und es geht weiter …










Mit der Verstrebung davor passt es, ist also genug Freiraum für die Kabelage vorhanden.




Anschließend geht’s ans Verbinden der beiden großen Baugruppen Vorder- und Hinterteil.




Ich finde es komisch, dass das Gewicht der Nase eigentlich nur von den beiden Ärmchen vorn gehalten wird. Kennt hier wer noch einen Trick, um das insgesamt stabiler zu gestalten?








Für ein Gesamtfoto bin ich mal kurz umgezogen, und man sieht, es ist gleich deutlich heller.












Nun folgt die Anbringung der Panels am Rumpf. Teilweise ist das sehr mühselig gewesen, da die kleinen Stifte nicht immer richtig reingingen. Unschön ist auch die weisse Kante, aber das wird später noch übersprüht.






Zum Glück ist die Rückwand verschraubbar, ich finde das Stecksystem irgendwie nicht perfekt gelöst, aber so hält es wenigstens. BigGrin






Zum Abschluss noch den Hyperantrieb oben eingefügt sowie die obere Abdeckung angebracht. Im nächsten Step werden die Panels gesprayt, ich muss mir aber überlegen, ob ich die ein oder andere sichtbare Fuge zuspachtel. Glücklicherweise kommen diese nicht oft vor, generell bin ich mit dem Spaltmaß soweit zufrieden.



Viele Grüße und bis demnächst!
BenSolo
#12 Geschrieben : Dienstag, 12. Januar 2021 11:33:07

Rang: Semipro Level 2


Gruppe: Registered

Mitglied seit: 05.01.2016
Beiträge: 88
Punkte: 264
Wohnort: Berlin
Moin und einen gesunden (wenn auch etwas späten) Start in das neue Jahr ’21. Nachfolgend möchte ich meine Baufortschritte am X-Wing teilen, die während der Feiertage und im Urlaub entstanden sind.

Die bereits gesprayten Abschnitte wurden erstmal eingetütet, sodass die fehlenden Gruppen mit AS-16 versehen werden konnten






So schaut’s dann vollständig aus.














Mit einem feinen Schleifpapier kann man bei solchen Flächen Abnutzungserscheinungen realisieren.










Mit dem nächsten Update müsste ich mit dem Modell dann im Grunde fertig sein – aber erstmal alles trocknen lassen.

Bis die Tage BigGrin
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest (2)
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,157 Sekunden generiert.
DeAgostini